Frauenburg katholisch ist


mp3 anhören CD buch

Frauenburg katholisch ist
simserim serim sim sim
und darin ein Bischof sitzt
simserim serim sim sim
Kienappel war ein böser Wicht
Struderi derallala
er folgte seiner Mutter nicht
Struderi derallala
Er narm die Larve von Kattun
wau wau wau wau wau wau
Er wollt´ gewiß was Böses tun
Schrum, schrum, schrum, schrum
Struderi derallala
Schrum, schrum, schrum, schrum
Struderi dera

Den Weg zum Bischof schlug er ein
zum Kellerfenster stieg er ein
Die Köchin bekam nen großen Schreck
und schmiß gleich´s ganze Kleingeld weg
Der Bischof sprach: Schont die Person
sie dient mir dreißig Jahre schon!

Person und Bischof acht´t er nicht
Person und Bischof er ersticht
Man warf ihn in den Kerker bald
da war es freilich gar sehr kalt
Und Messer, Gabel krieg er nicht
damit er nicht ersticht sich nicht

Und als er nach dem Richtplatz kam
der Henker ihm die Kappe nahm
und vom Schaffot stieg er herab
und schlug nochmal das Wasser ab
Und als der Kopf herunterfiel
Da sprach er noch mit viel Gefühl:

“O hochgeneigtes Publikum
ach, bringt mir keine Menschen um
Den Bischof hab ich umgebracht
drum, schöne Welt, jetzt gute Nacht!”
Denselben Abend ging er um
und warf noch eine Schnellpost um!

Text: unbekannt – 1855
Musik: auf die Melodie Als die Römer frech geworden

in Feuerwerker-Liederbuch (1883) Nr. 100


Liederthema: Balladen
Liederzeit: (1855)
| -
Liedergeschichte: -