Endlich hab’ ich ihn (Als der Mai da war)


mp3 anhören CD buch

Endlich endlich hab ich ihn
Meinen Sommermann
Nun ist alles schön und grün
Alles lacht mich an
Unsre Kirschenbäume blühn
Und der Tulipan
Und die langen Störche ziehn;
Alles lacht mich an

Und die liebe Nachtigall
Singt den ganzen Tag,
Und der klare Wasserfall
Läuft dem Geisblatt nach:
Und die Felder leben all
Und der Taubenschlag
Wimmelt, und im Wiesental
Blinkt der helle Bach

O du lieber guter Mai
Sei gesegnet mir!
Wenn du kommst, ist alles neu,
Bliebest du doch hier!
Ich bin selber ganz wie neu,
Wie gefall ich mir !
O du lieber guter Mai
Bliebest du doch hier!

Nun hinaus, hinaus ins Feld!
Ofen, gute Nacht!
Gott hat seine liebe Welt
Selber warm gemacht. –
Lauf, o Sonne, wie ein Held,
Angetan mit Pracht!
Gott hat seine liebe Welt
Warm durch dich gemacht!

Brauch ich Fenster noch und Dach?
O wozu, wozu?
All der Himmel ist mein Dach,
Und der Baum dazu.
Seht den Vogel, wie gemach
Wiegt er sich in Ruh!
Warum tät’ ichs ihm nicht nach?
Vogel, ich und du! –

Heissa juch! wie froh, wie froh
Ist mein ganzer Sinn!
Lebt ich doch, o lebt ich so
All mein Leben hin!
Mit dem Mai so froh, so froh,
Mehr nicht, als ich bin:
Lebt ich nur, o lebt ichsſo
All mein Leben hin!

Text: Overbeck – in Fritzchens Lieder (1781)


Liederthema: Frühlingslieder
(1781)
Schlagwort: | - -