Jahr: 1781

..

Hier sitz´ ich auf Rasen
mit Veilchen bekränzt
hier will ich auch trinken,
bis lächelnd am Himmel
mir Hesperus glänzt!

Zum Schenktisch erwähl’ ich
das duftende […]

Trinklieder | Weisheit | 1781


Alles schweige! Jeder neige
ernsten Tönen nun sein Ohr!
Hört, ich sing´ das Lied der Lieder
hört es, meine deutschen Brüder,
hall es wider, froher […]

Deutschlandlieder | 1781


Ich eß nicht gerne Gerste
Steh auch nicht gern früh auf
Eine Nonne soll ich werden
Hab keine Lust dazu
Ei so wünsch ich dem

Frauenlieder | , | 1781


Mit jammervollem Blicke,
Von tausend Sorgen schwer,
Hink’ ich an meiner Krücke
In weiter Welt umher

Gott weiß, hab viel gelitten,
Ich hab’ so manchen Kampf

Soldatenlieder | | 1781


An einem Fluß, der rauschend schoß
ein armes Mädchen saß.
Aus ihren blauen Äuglein floß
Manch Tränchen in das Gras.

Sie wand aus Blumen einen Strauß

Küchenlieder | | 1781


Schlaf, Kindlein, schlaf!
Der Vater hüt´t die Schaf
Die Mutter schüttelt´s Bäumelein,
da fällt herab ein Träumelein.
Schlaf, Kindlein, schlaf!

Träumelein = Träumelchen , thüringisch für […]

Schlaflieder | 1781


O wunderbares Glück!
Denk doch einmal zurück:
Was hilft mir mein Studieren
viel Schulen absolvieren?
Bin doch ein Sklav, ein Knecht.
O Himmel ist das […]

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | | 1781


Es hätt e Bur es Töchterli
mit Name heißt es Babeli
Es hätt zweu Züpfli rot wie Gold
drum ist ihm auch der Dursli hold

Der […]

Liebeslieder | 1781


Es steht ein Baum im Odenwald
der hat viel grüne Äst´
da bin ich schon viel tausend mal
bei meinem Schatz gewest

Da sitzt ein schöner […]

Liebeslieder | 1781


Blühe, liebes Veilchen
das ich selber zog
blühe noch ein Weilchen
werde schöner noch
weißt du was ich denke?
Lotten zum Geschenke
pflück ich nächstens […]

Kinderlieder | 1781