Drei Gäns im Haberstroh

Volkslieder » Kinderlieder

Drei Gäns im Haberstroh

mp3 anhören"Drei Gäns im Haberstroh" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Drei Gäns im Haberstroh
die saß’n und waren froh
da kam der Fuchs gegangen
mit einer langen Stangen
allo allo allo

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Handschrift in von Meusebachs Sammlung (jetzt Ms. germ. 8° K. Bibl. Nr. 231, S. 30)
daher in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1785 „Gesellschafts-Canon vom Jahr 1669“)

Böhme dazu im Liederhort „Es ist ein Kanon zu 5 Stimmen , darin jede Stimme um einen Takt später einsetzt , als die ihr vorangehende. Das sagt die Bemerkung: „Haec fuga quinque repst. post unum tempus« … in unisono a´ 5. — Bassistae murmurant, (Bassisten murmeln dazu!) Also wohl sogenannte Brummstimme ! Hier vermutlich auf dem Baßtone F ruhend.)“

im 19. Jahrhundert dann so:

Drei Gäns im Haberstroh
saßen da und waren froh.
Kam der Bauer gangen,
mit der langen Stangen.
Er ruft: „Wer do? Wer do? Wer do?“
Drei Gigagigagiga-Gäns im Haberstroh!

vierstimmiger Kanon

Text und Musik: aus Nassau und Westfalen
in: Des Knaben Wunderhorn (1810) — Macht auf das Tor (1905) — Kindervolkslieder (1920, dort „Zehn Gäns im Haberstroh“)

Liederthema: ,
Liederzeit: , (1669)

Region: ,

Musiker:

CD-Tipp:

.