Bin einstmal betteln gangen

Home » Vagabundenlieder »

Bin einstmal betteln gangen

Bin einstmal betteln gangen
Wohl in die große Stadt;
Da kam der Bettelbeuter
Der grobe Bärenhäuter

Als ich vors Amte kam
Da stund ich wie ein Lamm
Besinn mich hin und her
Weiß nicht was ich sagen werd

Kein Herr kann ich nicht werden
Es gibt zu viel auf Erden
Bin halt ein alter Mann
Der nichts als betteln kann

Schlingel willst du noch spotten
Das Betteln ist verboten
Auhier für fremde Leut
Von unsrer Obrigkeit

Kein Mensch soll dir nichts geben
In dieser Stadt zu leben
Was hilft die Bettlerei
Ist nur ein Jammerg’schrei

Hab ich ein Weib zwei Kinder
Tät Not ich gäb’s dem Schinder
Und ich kriech in die Erd
Hab doch kein’n Kreuzer Wert

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in: Fränkische Volkslieder (1855) Gegend von Bamberg
Bettelbeuter = Bettelvogt
Steinitz I, 1954, Einleitung

Liederthema:
Liederzeit: vor 1855 : Zeitraum:
Orte:

Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API