Steinchen will verstecken
sich bei einem Kind
will die N. N. necken
N. N. komm geschwind

Liebe N. N. komm herein
suche den versteckten Stein
O wie klötert das
in mein´m Butterfaß

Spielanleitung: „Die Kinder stellen sich im Kreise auf, und jedes legt seine Hände ineinander. Eins hat einen Stein in der Hand. Bei den Worten „Liebe N. N. komm herein!“ muß ein Kind, das vorher draußen stand, in den Kreis treten und erraten, wer den Stein in den Händen hat. Der letzte Teil wird so oft wiederholt, bis der Stein gefunden ist.

In Ringel Rangel Rosen (1913, als „Altes Kindergartenspiel“)


Dieses Kinderspiel in:

Schlagwort:
Kinderreime im Überblick (1700): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (1000): Alle Kinderspiele

Mehr über:

Ursprünglich als „Ringlein Ringlein du musst wandern“ – oder eher als „Steinchen Steinchen du musst wandern“? Denn ein Ring oder Taler wird den meisten Kindern nicht zur oft zur Hand gewesen sein. Den Zusammenhang zwischen Geldzirkulation und dem Kinderspiel „Taler du musst wandern“ stellt zwar bereits 1845 Heinrich Beta in „Geld und Geist“ (S. 122) her, doch noch zum Ende der Weimarer Republik wurde das Lied zumeist als „Ringlein du musst wandern“ gespielt, es hatte wenig mit Kaufen und Verkaufen zu tun, sondern war ein Versteck- und Ratespiel. „Das... weiter lesen

.