Bremer Stadtmusikanten

Der Zaun der wird geflochten

o herzensliebstes Trudchen mein

Der Zaun der wird geflochten
o herzensliebstes Trudchen mein
Willst du mir helfen flechten
so komm und flicht mit ein

Der Zaun der wird gebrochen
o herzensliebstes (Ännchen) mein
Willst du mir helfen brechen
so komm und bricht mit mir

Ausführung: Die Kinder fassen sich an den Händen , bilden einen Kreis und singen im Gehen den ersten Reim von vier Zeilen. Die Gerufene legt die Arme kreuzweise über die Brust, bleibt aber in der Kette. Allmählich tun das ebenso alle übrigen Mitspielenden. Bisweilen drehen sie sich auch mit dem Gesicht nach außen gewendet und singen dazu den zweiten Reim. Die jetzt genannte löste die Arme aus ihrer Vebindung (dreht sich wieder nach innen) und auf gleiche Weise geschieht solches nach und nach von allen übrigen, so daß endlich wieder die Kette so wie im Anfange aussieht. Damit ist das Spiel zu Ende.

aus Leipzig 1885 , Dresden 1890 – Böhme schreibt in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897): „Ich halte dieses in Sachsen viel gehörte Kinderspiel für den im Mittelalter oft genannten Zäunertanz ( siehe meine Geschichte des Tanzes I. 55 )

mp3 anhören CD buch





Dieses Kinderspiel in: (1885)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: |
Region: , ,



Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Basteln - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Fingerspiele - Geschicklichkeitsspiele - Ketten und Reihen - Klatschspiele - Kreisspiele - Ringel Rangel Rosen - Rollenspiele - Sprachspiele - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -