Es spielt ein Ritter mit seiner Magd

[…] dir geben den Reitknecht mein dazu dreihundert Thaler Den Reitknecht und den mag ich nicht ich will den Herren selber Und wenn ich den Herrn nicht selber krieg so geh ich zu meiner Frau Mutter Als sie nun vor die Stadt Augsburg kam wohl an die lange Brücke Da sah sie ihre Frau Mutter […]

Muß i denn muß i denn zum Städtele hinaus

[…] wenn mer Träubele schneidt stell i hier mi wiedrum ein bin i dann, bin i dann dei Schätzele noch so soll die Hochzeit sein Übers Jahr, do ist mei Zeit vorbei do ghör i mein und dein bin i dann, bin i dann dei Schätzele noch so soll die Hochzeit sein Text: 1 Strophe […]

Ich kann nicht sitzen ich kann nicht stehn (Fenstergang)

[…] nicht sitzn , ich kann nicht stehn ich muß zu meinem Schätzchen gehn zu meinem Schätzchen muß ich gehn und wenn ich soll vorm Fenster stehn Wer ist denn da wer klopfet an der mich so leis aufwecken kann Es ist der Herzallerliebste dein steh auf feins Lieb und laß mich ein Ich steh […]

Ein Schüssel und ein Häfelein

[…] gar nicht an! Ich glaub, du bist besoffen, du dummer Gockel du! Ich scher mich nicht, kehr mich nicht dran, ich hab bald einen andern Mann, Ich kriege, ich kriege bald einen andern Mann! O krieg mir nicht die Kränke sonst habe ich gleich den Frost Ich lieb dich immer klar und rein Du […]

Ich kann und mag nicht fröhlich sein

[…] So muß ich wachen Muß traurig sein „Mein Schatz, du darfst nicht traurig sein ! Wenn dich die Leut fragen, So tu nur sagen: Schatz, du b ist mein Von der Lieb zu scheiden, das tut sehr weh Im Rosengarten Will ich dein warten Im grünen Klee.“ Brauchst meiner nicht zu warten im grünen Klee […]

Ein Liedlein wollen wir singen (Kapitänische Dame)

[…] verzieren mit Gold ich brauche keine Kleider ich brauche auch kein Gold Wär ich als ein Knabe geboren gar lustig zög ich ins Feld Ich Felde da ist es gut wohnen im Felde da ist es gut sein da hört man die Trommeln und Pfeifen fürs Vaterland bin ich bereit Text und Musik: Verfasser […]

Wenn wir marschieren (Belgien)

[…] Soldatenblut Text; Verfasser unbekannt Musik: auf die Melodie von Wenn wir marschieren – „Auf die Melodie des „Wenn wir marschieren (Madel wink) entstand 1915 (od. 14?) obiges Lied. Im Laufe etwa eines Jahres hat sich dieses Lied mit gutem Erfolge bei allen Flandernkämpfen verbreitet. Auch bei andern Truppen, die das Lied selbst nicht kennen, […]

Daß man den Sommer gewinnen mag

[…] jung, zu meinen zeiten findt man manchen kulen trunk; alle ir herren mein, der Winter ist fein! 0 Winter, du tust dich vil berumen, du wirst deins kriegs noch wol bekomen; alle ir herren mein, der Sommer ist fein! 0 Sommer, ich laß mich dich nit trutzen, und wenn du wärst noch also lustig; […]

Dem Kaiser sei mein erstes Lied

[…] Lust jedwedes Deutschen treue Brust Der Kaiser lebe hoch Denn wie mein Herz dem Bruder schlägt so schlägt´s dem Kaiser hoch Was gilt´s, wenn er mein Bruder ist Mein Kaiser ist er doch Und tun auch Brüder Leid sich an mein Kaiser hat es nie getan Der Kaiser lebe hoch Wie meinen Vater lieb […]

Krieg ist mein Lied

Massenmedialer Kampf im 18. Jahrhundert: Der Siebenjährige Krieg (1756-1763). Der Siebenjährige Krieg (1756-1763) wurde nicht nur auf den Schlachtfeldern ausgetragen, sondern ebenso in einer kaum überschaubaren Anzahl von Flugschriften, Einblattdrucken, Zeitungsmeldungen, Bildern, Liedern, Opern, Dramen, Monumenten und Devotionalien. Dabei nahm der traditionelle »Krieg der Federn« bereits Züge eines modernen massenmedialen Kampfes um die Hegemonie in […]