Jahr: 1856

..

Es wollt ein Jäger jagen
Wohl in das Tannenholz
Was begegnet ihm auf dem Wege?
Ein Mädchen, das war stolz.

„Wohin du Hübsch´ und Feine?
Wohin, du […]

Jägerlieder | 1856


Es bleis sich von der Linne
eune Reuse was reuth
(Marie Meier*) hat ´ne Kröune
von Golde seu reuth

Wer hiät ehr dei gieben
dei ist […]

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Brautlieder | Liebeslieder | | 1856


Es warn einmal zwei Schwestern ja Schwestern
zu Hirschberg in der Stadt
die eine ging rum betteln
die andre war so reich

Die Leut die täten […]

Lieder von Arm und Reich | | 1856


Es stak sik ein Würmchen wohl unter de Eern
da soll ein Kloster gebauet wer’n
da soll ein Kloster gebauet wer’n

Da hat mich (Fritz Rose) […]

Bauernlieder | Liebeslieder | , | 1856


(Beim Flachsreffen)

Wat schwemmt op usen Duike? hm hm!
Woll nur sune hoale Tunne, Nana, haha

Wei satt denn darinne? hm hm !
Maria Klein satt darinne. Nana, […]

Bauernlieder | | 1856


Mutter, ach Mutter es hungert mich
Gib mir Brot sonst sterbe ich
Warte nur, mein liebes Kind
Morgen wollen wir säen geschwind

Und als das Korn […]

Kinderlieder | Lieder von Arm und Reich | , | 1856


Und wieder sprach der Rodenstein
„Pelzkappenschwerenot!“
Hans Breuning, Stabstrompeter mein
bist untreu oder tot?
Lebst noch?… Lebst noch und hebst noch?
Man g´spürt dich nirgend […]

Scherzlieder | Trinklieder | | 1856


In einen Harung, jung und schlank,
zwo, drei, vier, ss-ta-ta, ti-ra-la-la
der auf dem Meeresgrunde schwamm
zwo, drei, vier, ss-ta-ta, ti-ra-la-la
verliebte sich, o Wunder

Couplet | Scherzlieder | 1856


(Von eitel unmöglichen Dingen)

Es wollt einmal ein junger Knab
mit einem Mädchen streiten
sie sollt ihm sieben Söhne zeugn
und doch ne Jungfer bleiben

„Wenn ich dir soll siebn […]

Brautlieder | Dialoglied | Liebeslieder | 1856


Es dunkelt in dem Walde
nach Hause wolln wir gehn
das Korn wolln wir abschneiden
so gut als wirs verstehn

Ich hört ein Sichelein rauschen
ja […]

Liebeslieder | 1856