Jahr: 1840

Kinne winne winnchen
Möndchen brut
Bäckelchen ruth
Aeugelchen pief
Näschen sihf
Stirnchen platt
Härchen zipp zapp
zipp zapp zipp zapp

Text aus Köln bei Weyden (1862, […]

Kinderlieder | 1840


Durch den Wald ritt hin der Müller
Will verkaufen seinen Schimmel
Finster ists kein Mondenschein
Und die lieben Sternelein
Halten sich verborgen

Aus dem Busch tritt […]

Balladen | | 1840


Es ist mein großes Unglück
Daß ich so wunderschöne bin
Die Jungfern reissen mich in Stücke
Wenn ich nicht will von hinnen ziehn
Die Weiber […]

Erotische Lieder | 1840


Ach, Lisetchen, deine kleine —
Augen haben mich verletzt
Hast denn du noch eine reine —
Treu und Lieb auf mich gesetzt

O, so laß in […]

Erotische Lieder | 1840


Hört zu, ihr Weideleut
Wie mir ’s heut ging
Bei früher Tageszeit
Als ich sah, ob nicht ein Hase
Oder ein Wild
Sich aufhielt
Im […]

Erotische Lieder | 1840


Was fang ich armer Schlucker an ?
Mein Geld ist aufgezehret
Die harten Taler sind vertan
der Beutel ausgeleeret
Jetzt folget ja der letzte Schluß

Schuster | Vagabundenlieder | 1840


Es kumme sechs Bollacha
sie wollta´s Kindl anbata
der erste hat eine Pfeife
sisa sisa Pfeife

der zweit hat eine Geige
giga giga Geige

der dritt hat […]

Schlaflieder | Weihnachtslieder | 1840


(Festgesang)

Auf, Brüder, auf, beginnt das Lied der Weihe
stimmt kräftig an den festlichen Gesang
dem deutschen Land, dem Land der Kraft und Treue
tön´ unser […]

Deutschlandlieder | 1840


Mäten es en goden Mann,
der us woll wat gewen kann;
de Äppel un de Bieren,
de Nöte gönnt noch mät.
De Frau de geht […]

Brauchtum | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | | 1840


Es war ein Waisenknabe
Ein zartes Knäbelein
Das mußte immer hüten
Am See die Rösselein
Und der junge Knabe sang
Am See die Rösselein

Der Knabe […]

Balladen | Liebeskummer | | 1840