Bremer Stadtmusikanten

Volkslieder-Jahr: 1810

Gesang verschönt das Leben

Gesang verschönt das Leben Gesang erfreut das Herz Ihn hat uns Gott gegeben zu lindern Sorg´ und Schmerz Die Vöglein alle singen ein lieblich Mancherlei Sie flattern mit den Schwingen und leben froh und frei Es tönet aus den Lüften im hohen Jubilo; In Wäldern und in Triften singt Menschen und seid froh! Wohlauf denn! […]

Lob der Musik | 1810


Es ist ein Schuß gefallen

Es ist ein Schuss gefallen, Mein, sagt, wer schoß da draus? Es war ein junger Jäger, Der schoß im Hinterhaus. Die Spatzen in dem Garten, Die machen viel Verdruß, Zwei Spatzen und ein Schneider, Die fielen von dem Schuß. Die Spatzen von den Schroten, Der Schneider von dem Schreck; Die Spatzen in die Schoten, der Schneider […]

Jägerlieder | Schneiderlieder | 1810


Graf Eberhard im Bart vom Württemberger Land

Graf Eberhard im Bart Vom Württemberger Land Er kam auf frommer Fahrt Zu Palästina´s Strand Daselbst er einstmals ritt Durch einen frischen Wald Ein grünes Reis er schnitt Von einem Weißdorn bald Er steckt´ es mit Bedacht Auf seinen Eisenhut Er trug es in der Schlacht Und über Meeres Flut Und als er war daheim […]

Balladen | 1810


Trinken sang Anakreon

Trinken, sang Anakreon trinken, sang Horaz darum trink, o Menschensohn denn die Vorwelt tat´s. Trink sechs Räuschchen wöchentlich lehrt dich Hippokrat; Griech´ und Römer lehren dich folge weisem Rat! Brüder, auf zur Tat! Trank im grauen Altertum schon der Weise Wein, sollt’s im Evangelium denn verboten sein? Trink sechs Räuschchen wöchentlich lehrt dich Hippokrat; Griech‘ und […]

Trinklieder | 1810


Hier sind wir versammelt (Ergo bibamus)

Hier sind wir versammelt zu löblichem Tun, drum, Brüderchen, ergo bibamus! Die Gläser sie klingen, Gespräche sie ruhn beherziget: ergo bibamus! Das heisst noch ein altes, ein tüchtiges Wort es passet zum ersten und passet so fort und schallet, ein Echo, vom festlichen Ort ein herrliches: Ergo bibamus! Ich hatte ein freundliches Liebchen gesehn da […]

Trinklieder | 1810


Von dir muß ich scheiden prächtiges Berlin

Von dir muß ich scheiden prächtiges Berlin Alle meine Freuden die fliehen jetzt dahin Ich wünsch, daß alle andern aus dem Tore wandern Blieb ich nur in dir o wie wohl wär mir Unter deinen Linden wenn der Frühling kam kann man des Abends finden was der Tag uns nahm Herzens-Ruh und Stärke von  des Tages Werke und in des […]

Abschiedslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | 1810


Morgen muß ich scheiden prächtiges Berlin (Soldatenversion)

Von dir muß ich scheiden, prächtiges Berlin Alle meine Freuden schwinden nun dahin wollte, daß die andern aus dem Tore wandern Lebe wohl, du schöner Ort, morgen muß ich fort Unter deinen Linden, wenn der Frühling lacht tun sich abends finden, die den Tag vollbracht Seelenruh und Stärke nach des Tages Werke an des Liebchens Brust […]

Soldatenlieder | , | 1810


Adieu Berlin und deine Gegend

Adieu Berlin und deine Gegend wo´s nichts als lauter Unglück regnet oft manchem Bursch sein Untergang oft manchem Bursch sein Untergang Drei Jahr hat man mich drin geschoren zu einem Soldaten auserkoren da heißt es: Du mußt Schildwach stehn Des Abends wird gekommandieret früh morgens wird geexerzieret wohl vor des Kapitäns Quartier Von da marschiert […]

Lieder gegen den Krieg | Soldatenlieder | 1810


Abend wird´s des Tages Stimmen schweigen

Abend wird´s, des Tages Stimmen schweigen röter strahlt der Sonne letztes Glühn und hier sitz ich unter euren Zweigen und das Herz ist mir so voll, so kühn Alter Zeiten alte treue Zeugen schmückt euch doch des Lebens frisches Grün und der Vorwelt kräftige Gestalten sind uns noch in eurer Pracht erhalten Viel des Edlen […]

Abendlieder | Deutschlandlieder | 1810


Ach wie ists möglich dann (Neudichtung)

Ach, wie ist´s möglich dann dass ich dich lassen kann! Hab dich von Herzen lieb das glaube mir! Du hast die Seele mein so ganz genommen ein, dass ich kein´ andere lieb als Dich allein Blau blüht ein Blümelein das heisst Vergissnichtmein, dies Blümelein leg ans Herz und denk an mich! Stirbt Blüt‘ und Hoffnung […]

Liebeslieder | 1810