Bremer Stadtmusikanten

Vom hohen Olymp herab ward uns die Freude

Vom hoh´n Olymp herab ward uns die Freude ward uns der Jugendtraum beschert drum traute Brüder, trotzt dem blassen Neide der unsre Jugendfreuden stört! Feierlich schalle der Jubelgesang schwärmender Brüder beim Becherklang! Versenkt ins Meer der jugendlichen Wonne lacht uns der Freuden hohe Zahl, bis einst am späten Abend uns die Sonne nicht mehr entzückt mit ihrem Strahl. Feierlich schalle

Weiterlesen

Auf einem schönen grünen Rasen (Der Kurmainzer Kriegslied)

Auf einem schönen grünen Rasen Da ließ Albin zur Mahlzeit blasen Als ein General und Feldmarschall Sie rühren die Trommeln und schlagen den Lärmen Und lassen die feurigen Bomben schon schwärmen Die blutige Mahlzeit geht schon an Laß Pauken und Trompeten schallen Laß alle Kanonen auf einmal knallen Auf daß sich empört die ganze Welt Laß Bomben und Haubizen blitzen

Weiterlesen

Willkommen o seliger Abend

Willkommen, o seliger Abend dem Herzen, das froh dich genießt Du bist so erquickend, so labend drum sei mir recht herzlich gegrüßt In deiner erfreulichen Kühle vergißt man die Leiden der Zeit, vergißt man des Mittages Schwüle und ist nur zum Danken bereit Wenn säuselnde Lüftchen uns kühlen kein Horcher, kein Lauscher uns stört dann wird unter Wonnegefühlen der Becher

Weiterlesen

Drei Pfund Strümpfe zu einem Paar Garn

Hier bring ich Ihnen drei Pfund Strümpfe zu einem Paar Garn, die wollten mich gern verstrickt haben, sie müssen aber übermorgen fertig sein, daß ich sie morgen anziehen kann in: Erk  : Kinderbuch Blatt 40 nach “ Gesellschaftsspiele „, wohl um 1795, S. 62 (nach Zeile 9) ebenda als Pfänderspiel aus Darmstadt. zitiert nach Lewalter „Deutsches Kinderlied und Kinderspiel“, Kassel 1911, Anmerkungen von

Weiterlesen