Es jagt ein Jäger wohlgemut
Er jagt aus frischem freien Mut
Wohl unter ein grüne Linden;
Er jagt derselben Tierlein viel
Mit seinen schnellen Winden.

Er [...] ...

Liederzeit: | 1549


Ach Gretlein, ach Gretlein
fahr mit mir übern Rhein
Sieh nein ich, sieh nein ich
ich fürcht du wirfst mich drein
Du hast ein kleines Beutelein

Liederzeit: | 1549


Ich armer Boß bin ganz verirrt
wo soll ich  mich hin kehren?
Ach Jupiter send mir dein Hilf
tu mich weisen und lehren
Ich bin [...] ...

Liederzeit: | 1549


Frau ich bin euch von Herzen hold
o mein, o mein!
ich tät euch gerne was ich sollt
o mein, o mein
wann ihrs von mir [...] ...

Liederzeit: | 1549


Ich armes Meidlein klag mich sehr
wie soll mir nur geschehen
daß ich den Allerliebsten mein
solang nit hab gesehen
Der mir die Zeit und [...] ...

Liederzeit: | 1549


Mir ist ein schöns brauns Maidelein
gefallen in den Sinn,
wollt Gott, ich sollt heut bei ihr sein,
mein Trauern führ dahin.
Kein Tag noch [...] ...

Liederzeit: | 1549


Wie schön blüht uns der Maien,
Der Sommer fährt dahin,
Mir ist ein schön Jungfräulein
Gefallen in meinen Sinn.
Bei ihr da wär mir wohl,

Liederzeit: | 1549


Wach auf, mein Hort, vernimm mein Wort
merk auf was ich dir sage
Mein Herz das wüt nach deiner Güt
laß mich Frau nit ver-zagen!

Liederzeit: | 1549


Wohlauf, gut Gsell von hinncn
meins Bleibens ist hie nit meh!
der Maie tut uns bringen
den Veiel und grüncn Klee
Vorm Walde hört man [...] ...

Liederzeit: | 1549


Der Mond der steht am höchsten
d‘ Sonn hat sich untertan
Mein Feinslieb liegt in Nöten
ach Gott, wie solls ihm gahn
Im Regen und [...] ...

Liederzeit: | 1549