Wir hassen euch ihr Drohnen


Wir hassen euch, ihr Drohnen
auf Gut, Fabriken und Bank.
Ihr Räuber der Nationen,
wir sind euer Untergang

Und richten sie die Gewehre
gegen die Sowjetunion,
dann rüsten rote Heere
zum Kampf, zur Revolution

Wir mußten lange darben
auf hoher Fürsten Geheiß,
und was wir da erwarben,
war Not und Dreck und Schweiß

Und richten sie die Gewehre
gegen die Sowjetunion,
dann rüsten rote Heere
zum Kampf, zur Revolution

Da kam der Tag, Genossen
die Henker schlugen wir tot.
Viel Blut ward da vergossen —
ein Sechstel der Erde blieb rot!

Und richten sie die Gewehre
gegen die Sowjetunion,
dann rüsten rote Heere
zum Kampf, zur Revolution

Wir Arbeiter,, Bauern, Armeen,
Soldaten der neuen Zeit,
wo rote Fahnen wehen,
da stehen wir kampfbereit!

Und richten sie die Gewehre
gegen die Sowjetunion,
dann rüsten rote Heere
zum Kampf, zur Revolution

Der Schwur der Rotarmisten,
der ist uns allen bekannt.
Heraus, ihr Kommunisten
Zum Endkampf, Hand in Hand

Und richten sie die Gewehre
gegen die Sowjetunion,
dann rüsten rote Heere
zum Kampf, zur Revolution

Text und Musik:  nach dem Lied der Roten Armee „Wir Roten Soldaten“ aus dem Bürgerkrieg
Deutsche Nachdichtung, Willi Karsch, 1931
Das Lied wurde durch Mitglieder des „Sturmtrupp Alarm“ von ihrer Reise in die Sowjetunion nach Deutschland gebracht. In der vorliegenden Übersetzung wurde es vom „Roten Sprachrohr“ weit verbreitet und entwickelte sich zu einem der beliebtesten Kampflieder der deutschen Arbeiter.

in Lieder der Agitprop-Truppen vor 1945 (1958)



mp3 anhören CD buch

Liederthema: Arbeiterlieder
Liederzeit: (1930)
Schlagwort: |
- -