Wer kaft mir mei Restla Franzosen gar oh

Franzosen Lied

mp3 anhören"Wer kaft mir mei Restla Franzosen gar oh" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Wer kaft mir mei Restla Franzosen gar oh
Wird nimmer lang dauern ist kaner mehr doh
Ih gibs Euch recht wohlfli die letzten sinds joh
Die armen Franzosen sind übel daran
Sie wissen vor Angst nit wo naus und woran

Du großer Napolon du kleiner Franzus
Wer hat dir’s denn geheissen fangst an mit die Ruß
Gelt Bruder die Russen die sind dir halt Leut
Sie hobn dirs halt gwaschen die Welt hat sich gfreut

Du großer Napoleon du mußt übern Rhein
Der Ruß tut dich kochen der Preuß brennt dich ein
Du großer Napoleon du kochst dir jetzt Klöß
Jetzt kommen Kosaken die geben dir Stöß

Von Moskau bis Schmolensk auf Königsberg zu
Da laufen Franzosen verlieren die Schuh
Von Moskau bis Schmolensk ist alles blockiert
Da sind die Franzosen mitnander krepiert

Da drinna in Rußland da sind sie erfrorn
Dau haut der Napoleon sei Kutschen verlorn
Da drinna in Rusland da hoon sie’s verspielt
Da haut mer Franzosen gleich anziweis (?) zielt

Da drinna in Rußland da hobn sies dertapt
Da hob n die Kosaken Franzosen zam khakt
Und hob n wir gsiegt so ziehn wir nach Haus
Und lachen die arma Franzosen brav aus

Drum Gsundheit ihr Brüder Alexander soll leben
Und wie auch der Kaiser von Oestreich darneben
So wie auch der König von Preußen Wilhelm
Auch unser Maximilian Joseph soll leben

Oizt sen die Aliierten schon drinn in Paris
Oizt hobens Napoleon gfanga scho gwiß
Der Bonapart hauts mit den Russen probiert
Oizt hob n die Russen übern Löffel balbiert

Verfasser unbekannt
in Drei Kriegs-Lieder (1813)

Liederthema:
Liederzeit: (1813)
Schlagwort: |
Region: