Wenn zwei voneinander scheiden

Trost beim Abschied - Schlüssel zum Herzen

Volkslieder » Liebeslieder »

Wenn zwei von´ander scheiden
tuts Herzerl gar zu weh
Schwimmen die Augen im Wasser
wie d´Fischerle im See.

Wie die Fischerle im See
Schwimmen hin, schwimmen her
Schwimmen auf und nieder
Büberl, kommst bald wieder?

Darfst nicht so weinen
darfst nicht so bang sein!
Bist ein kreuzsauber Dirnel
Ich laß dich nicht allein.

Mein Herz und dein Herz
Sind zusammen verbunden
Das Schlüsserl, das das aufsperrt
Wird nimmer gefunden

’s wird nimmer gefunden
und ’s sperrt nimmer auf
’s ist ein brennende Lieb
und ein Kreuzschlüsserl darauf.

Text und Musik: Verfasser unbekannt (aus Österreich)
Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 630 „Schlüssel zum Herzen“)

Anmerkungen zu "Wenn zwei voneinander scheiden"

in: Österreichische Volkslieder, mitgeteilt von Tschischka und Schottky 1817.
Aus dem Dialekt ins Hochdeutsch gebracht von Talvy S. 456.
Der Anfang erinnert an Geibel’s schönes Lied: Wenn sich zwei Herzen scheiden

.