Weiß mir ein schönes Röselein

Liebeslieder | | 2009

CD buch


Weiß mir ein schönes Röselein
das blühet recht mit Prangen
O Blümelein, o Blümelein
sollt es nicht Gottes Willen sein
dass ich dich könnt erlangen

Es blüht so fein, es blüht so licht
auf weiter, breiter Heide
kein schön´re nicht, kein schön´re nicht
erschauet wo mein Angesicht
gibt mir ein´ größer´ Freude


Du Blümlein zart, du Blümlein fein
bald kommt der Winter kalte
kehr zu mir ein, kehr zu mir ein
in meines Herzens Sonnenschein
ich deiner sorglich walte


Und wann das Abendsternlein winkt
werd zu dir wiederkommen
Die Sonne sinkt, die Sonne sinkt
das güldene Abendsternlein blinkt
das soll mir herzlich frommen

Text und Musik: anonym aus dem 16. Jahrhundert – 
zuerst bei Ditfurth : “ 50 ungedruckte Balladen und Liebeslieder des 16. Jahrhunderts “ (1876)
u.a. in: Deutsches Lautenlied (1914)
CD buch





Medien:

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.