Was ist mit dir geschehen o du Napoleon?

Volkslieder » Soldatenlieder

Was ist mit dir geschehen o du Napoleon?

Was ist mit dir geschehen
o du Napoleon
Das Szepter und die Krone
das war dein Eigentum
Mit fünfmal hunderttausend Mann
wollst du nach Deutschland marschieren
die Hälfte ward gefangen
gefangen und dessertiert

Napoleon, du Krieger,
Das hättst du nicht gedacht.
Die Deutschen hab’n zertrümmert
Deine ganze Heeresmacht
Du bautest fest und sicherlich
Auf deine Heeresmacht
Aber leider, du warst betrogen
Schon bei der ersten Schlacht

Von Weißenburg nach Sedan
Du mußtest retirier’n
Da kamen die Deutschen
die Kreuz und die Quer
Das war ja ein Plaisir.
Und alles schrie: Hurrah!
Und alles schrie- Hurrah!
Und als die Franzosen das hörten,
Da liefen sie davon.

Jetzt geht das Lied zu Ende
Bei Sedan war die Schlacht
Da kam ein stolzer Vogel
Setzt sich auf einen Ast
Geh nur weg, du stolzer Vogel
Versäume nicht die Ruh
Du bist kein stolzer Adler
Du bist nur ein Kuku

Von da marschierten wir weiter
Von Sedan nach Paris
Dies mußten wir tapfer belagern
Bis dass es hungern hieß.
Da gab es starken Donner
Bei Tag und Nacht keine Ruh
Aber alles war verloren
Die Saar-Armee dazu

Jetzt geht das Lied zu Ende
Mit dem Frieden vor Paris
Es kam in unsre Hände
Weils „Kapitulieren“ hieß
Wir kehrten schon zur Heimat
Da kam die Revolution
Und das war Frankreichs Unglück
Und bleibt sein Spott und Hohn

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 369)

Das Lied von 1812 wurde 1870/71 umgebildet. Anderer Anfang des Liedes: Wo bist du denn geblieben, du stolzer Napoleon. Vergl. O. Böckel, Volkslieder aus Oberhessen Nr. 60

.