Bremer Stadtmusikanten

Um a Liab anzufangen ghört nit viel dazu

Um a Liab anzufangen
ghört nit viel dazu
a lustiges Büable
kriagt Diandlan ´lei gnua
doch a Liab schön zu pflegen
is a sakrische Gschicht
weil recht a zart´s Bleamerl
nur gar zu leicht bricht

Zérst haßt´s zwar: „Liab´s Täuberl
geh gieb mir an Kuß
denn es birgt selbst der Himmel
kan schönern Genuß“
Doch werd aus an Täuberl
a Schlangen oft draus
so daß ma bald einsicht
da is d´Liab g´wiß nit z´Haus

Dö Diandlan san Schlangen
dö meisten wohl schier
und wer das bezweifelt
der kumm nur zu mir
I hab so a Schlangen
gepflegt Jahre lang
am End hat´s mi bissen
da war dann mei Dank

Text und Musik: Thomas Koschat , Kärnten , Österreich –
in Großes Volks-Liederbuch (ca. 1900)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeslieder
Liederzeit: (1900)
Schlagwort: |
Region: ,


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.