Düsseldorf

Düsseldorf


mp3 anhören CD buch

Unsereiner liebt am meisten (um 1910 Düsseldorf)
Geschwister Scholl – AfD – Düsseldorf
Es geht durch alle Lande ein Engel still umher
Annemarie wo gehst du hin?
Es dröhnet der Marsch der Kolonne

Annemarie wo gehst du hin?

Annemarie, wo gehst du hin? Annemarie bekommt ein Kind Zieh in das Städtelein Wo die Soldaten sein Anne Anne hophophop Annemarie Annnemarie kriegt keinen Mann Annemarie bekommt ein Kind Und krieg ich keinen Mann Spiel ich mir selber dran Anne Anne hophophop Annemarie! Annemarie bekommt ein Kind Annemarie bekommt ein Kind Das Kind heißt „spiel mir dran“ Ist das kein

Erotische Lieder | Soldatenlieder | Liederzeit: Region: , | 1914


Es dröhnet der Marsch der Kolonne

Es dröhnet der Marsch der Kolonne Der Tambour schlägt das Fell Es leuchtet vor uns die Sonne Sie leuchtet so klar und so hell Und keiner ist da, der feige verzagt Der müde nach dem Weg uns fragt Den uns der Trommler schlägt Es flattert vor uns die Fahne Im hellen Morgenwind Wir wissen bei ihrem Rauschen Daß wir Kameraden

NS-Propaganda | Soldatenlieder | Liederzeit: Region: | , | 1933


Es geht durch alle Lande ein Engel still umher

Es geht durch alle Lande ein Engel still umher kein Auge kann ihn sehen, doch alles siehet er der Himmel ist sein Vaterland vom lieben Gott ist er gesandt Er geht von Haus zu Hause und wo ein gutes Kind bei Vater oder Mutter im Kämmerlein sich findt da wohnt er gern und bleibet da und ist dem Kindlein immer

Geistliche Lieder | Liederzeit: Region: , , | , | 1824


Geschwister Scholl – AfD – Düsseldorf

Geschwister Scholl Gymnasium Düsseldorf – Die rechtspopulistische AfD, die unter anderem das Grundrecht auf Asyl abschaffen will. versammelt sich dort am 6. März 2016, der Oberbürgermeister und der Rat der Stadt lässt über die Medien verlauten, dass ihnen die Hände gebunden sind und sie nichts dagegen machen können. Die Rechtslage wäre da eindeutig.  Mehrere hundert Düsseldorfer und Düsseldorferinnen demonstrieren daraufhin vor der

Allgemein | Liederzeit: Region: | | 2016


Unsereiner liebt am meisten (um 1910 Düsseldorf)

Unsereiner liebt am meisten Freiheit Wahrheit, gleiches Recht weil für unser eignes Dasein unumgänglich nötig ist Ja wir sind mit Sklavenketten an die Arbeit festgeschraubt weil man uns die goldne Freiheit und das gleiche Recht geraubt Täglich Abzug, immer runter Wird der karge Lohn gedrückt Schlüg doch eine Bombe drunter In demselben Augenblick. Soll einem da das Blut nicht starren In

Arbeiterlieder | Liederzeit: Region: , , | 1910


Düsseldorf

Lieder rund um Düsseldorf

Düsseldorf (5) - Krefeld (2) - Moers (4) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -