Donau

Donau-Lieder: Volkslieder und Volkstümliche Lieder

Mit Donau im Titel:

Am Donaustrand vom grünen Hang wie schallt es da in mächt´gem Drang wie sind aus frohen Seelen die Kehlen gestimmt zu Liedesklang Das deutsche Lied in Österreich es klingt so voll, es klingt so reich wie Östreich´s blauer Donaustrom so braust es unterm Himmelsdom so  voll, so reich aus voller Brust in heller Lust erklingt ... Weiterlesen ... ...

Das Donauweibchen – Ein romantisch-komisches Volksmährchen mit Gesang – in drei Aufzügen, nach einer Sage der Vorzeit für die k. k. priv. Marinellische Schaubühne von Karl Friedrich Hensler. Die Musik ist von Herrn Ferdinand Kauer, Musikdirektor. Wien. Bey Joseph Kamesina. 1798. Personen: Ritter Albrecht von Waldsee, Hartwig, Graf von Burgau , Bertha, seine Tochter, Fuchs, Albrechts Waffenknecht, Kasper Larifari, Zechmeister zu Waldsee, Minnewart, Meistersänger auf Hartwigs Burg, Jungfrau Salome, Berthens Erzieherinn, Ritter Hans ... Weiterlesen ... ...

Auf dem Kahlenberg, wo man sieht ganz Wien fuhr ich oft als Kind mit den Eltern hin und der Großvater nahm mich bei der Hand siehst du drunten das silberne Band? Das ist die Donau, die alte Königin an ihren Ufern ist die Seligkeit zuhaus dort an der Donau, wo ich geboren bin da musizierte ... Weiterlesen ... ...

Die Donau ist ins Wasser gefallen der Rheinstrom ist verbrannt da ist der Wiener Stefflas Turm mit´m Stroh zum Löschen g´rannt in: Macht auf das Tor (1905) – ähnlich ...

Die Donau ist ins Wasser gefallen der Rheinstrom ist verbrannt Ja ja ja ja ja ja ja…. Der Rheinstrom ist verbrannt Ein altes Weib ist drüber gegangen Hat sich die Schürtz verbrannt Ein alter Mann, der fechten will Mit seiner stumpfen Kling In Frankfurt ist ein Spaß passiert Der Geißbock hats erzählt: Sie haben einen ... Weiterlesen ... ...

Du Stadt am Donaustrande umkränzt von grünen Höhn umwallt von Ährenfeldern umrauscht von dunklen Wäldern wie bist du wunderschön Und Dach an Dach, weitschimmernd im hellen Sonnenglanz dort stille grüne Auen und weithin dort im Blauen der fernen Höhen Kranz Mit ist als soll ich beten zum Herrn der Ewigkeit daß Segen sei und Frieden ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Rande der Donau entlang. Ein schlafendes Madel am Ufer ich fand. Ihr schneeweißer Busen war halb nur bedeckt. Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt. Ich machte mich über die Schlafende her. Da hört sie das Rauschen der Donau nicht mehr. Du elender Jüngling was hast du gemacht? Du hast ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau und fand ein schlafendes Mädchen im leichten Gewand sie schlief so ganz ruhig im Schatten gestreckt ihr Busen und Füßchen nur halb bedeckt Ich schaute ihr schüchtern und schön Gesicht um zu belauschen sie rührte sich nicht auf einmal erblicke ich einen hüpfenden Floh ich weiß zwar die ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau und fand ein einschlafendes Mädchen im leichten Gewand Sie schlief so ganz ruhig im Schatten gestreckt den Busen, die Füßchen nur halber bedeckt Ich schaute ihr schüchtern ins schöne Gesicht um sie zu belauschen, sie rührte sich nicht Da stand ich von tausend Gefühlen so voll mir war ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau entlang O la la la Ein schwarzbraunes Mädel am Ufer ich fand O la la la Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt Ihr schneeweißer Busen war halb nur bedeckt Da macht‘ ich mich über die Schlafende her Sie hörte das Rauschen der Donau nicht mehr Du ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau entlang wollte sehen ob mein einziger Wilhelm da stand er ist zwar verschwunden, er ist ja nicht mehr da es tönte schon wieder die holde Nachtigall Hier ist ja die Laube, so allein sitz ich hier ach wär doch mein einziger Wilhelm bei mir hier haben wir gesessen ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau umher Und wollte einmal sehen, ob mein Robert da wär Sie rang wohl mit den Händen und rief ja noch einmal — Da hört man nichts als Lieder der holden Nachtigall Ach Robert, ach Robert, vergiß dein Mädchen nicht Gedenke an die Worte, die mir dein Mund verspricht ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau umher zu sehen ob niemals mein Heinrich da wär Er ist ja verschwunden, er ist ja nicht mehr da es dämmert der Abend schon wiedrum so nah. O trauriges Schicksal! es kommt ja bald die Zeit Daß wir uns müssen trennen einander so weit Es fahren die Schifflein, ... Weiterlesen ... ...

Einst ging ich am Ufer der Donau und fand ein schlafendes Mädchen im weißen Gewand Ein schlafendes Mädchen im weißen Gewand Ein schlafendes Mädchen im weißen Gewand Und als ich das schlafende Mädchen ansah Da könnt ihr euch denken, wie mir geschah Und eh ich mich kaum noch selber bedacht Da war schon das Opfer ... Weiterlesen ... ...

Hinter der Donaubrück steht ein schön Häusle sitzt ein schön Mädle drin singt als wie ein Zeisle in Des Knaben Wunderhorn, 1808, III, Anhang, auch in Karl Simrock : Das deutsche Kinderbuch , Nr. 190  und in: Macht auf das Tor (1905) ...

Ich ging mal die Donau entlang ein Seemann ganz einsam dort stand Ich ging mal die Donau entlang ein Seemann ganz einsam dort stand Ach Seemann was bist du allein komm mit in mein Schlafkämmerlein. Und als die Uhr schlug zehn da war es bereits schon geschehn. Und als die Uhr schlug vier da klopft ... Weiterlesen ... ...

In meinem Schlosse ist’s gar fein Komm Ritter kehre bei mir ein Mein Schlößchen ist gar schön gebaut Du findest eine reiche Braut Du weißt es nicht wie gut ich bin Mein Herz hegt sanften Liebessinn Viel Freier buhlen nah und fern Und wünschen mich zum Weibchen gern Was helfen alle Freier mir Mein Liebessinn ... Weiterlesen ... ...

Ist das nicht die Donaubruckn ja das ist die Donaubruckn Kann man da net abispuckn Ja da kann man Abispuckn Donaubruckn – abispuckn Hobelbank Dick und lang O du liebe Hobelbank gestern habn wir gsoffn heute san ma krank Diese Strophe aus Böhmen – Böhmerwald – ...

Schön Hannchen ging am Ufer der Donau hin und her und wollte einmal sehen ob Heinerich da wär Da saß sie auf der Lauer Da stand sie hinterm Busch Da kam der liebe Heinrich Und gab ihr einen Kuß Du liebliches Mädchen Verzage nur nicht! Ich möchte dich gern lieben Jetzt aber darf ich nicht. Willst ... Weiterlesen ... ...

Lieder zu "Donau":


Liederorte rund um Donau

Flüsse

Ahr (2) - Bodensee (14) - Donau (10) - Eger (1) - Elbe (22) - Iller (1) - Lahn (55) - Mosel (32) - Neckar (1) - Nil (2) - Rhein (528) - Ruhr (3) - Saale (36) - Saar (11) - Spree (23) - Werra (5) - Weser (3) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge