Souterliedekens von A - Z ..

Alle Lieder aus: Souterliedekens.

Den lanesten Dach van desen jare, die brengt ons vruechde cleijne (Vermutlich Johannistanz (Sonnenwendfest) In den Souterliedekens 1540 zu geistlichen Liedern benutzt. Psalm 125. in Deutscher Liederhort II (1897, Nr. 941 C „Altniederländisches Tanzlied“ (Dansliedeken) ...

(von etwa 1540)


Die Bruijt en vollt niet te bedde Altniederländischer Hochzeitsgesang Souterliedekens 1540 Nr. 150. Deutscher Liederhort II (1897, Nr. 874) „Vom Text nur die Anfangszeile erhalten, Vermutlich war es ein Hochzeitslied, wie dergleichen den Brautleuten vorgesungen und vorgetanzt wurden, wenn man sie nach alter Zeremonie zu Bette geleitete. Ein ähnlicher Text aus Deutschland „Ein Bräutlein wollt ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1540)


Ein nie Led wi heven an dat best dat wi gelernet han ein nies Led to singen Junker Balzer nam ein Hupen Landsknecht an den Graven wold he dwingen … Text: Meinert von Hamme Musik: Verfasser unbekannt, von Böhme unterlegt im Liederhort Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 248 „Junker Balzer“) Niederdeutsches Landsknechtslied, gedichtet von Meinert ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1540)


Es fiel ein Himmelstaue vor mein’s Lieb´s Fensterlein ich weiß keine schönre Fraue sie steht im Herzen mein Sie hat mein Herz gefangen das ist so sehr verwundt könnt ich ihm Trost erlangen so wär ich ganz gesund Der Winter ist vergangen Ich seh des Maien Schein Ich seh die Läuber hangen Und Blumen sprießen ... Weiterlesen ... ...

Text: | (von etwa 1539)


Es steht ein Lind in jenem Tal ist oben breit und unten schmal Darauf da sitzt Frau Nachtigall und andere Vöglein in dem Wald Sing an, sing an, Frau Nachtigall, du kleines Vöglein in dem wald Sing an, sing an, mein feines Lieb ! Wir beide müssen scheiden Text und Musik: nach Souterliedekens (1540) Hier ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1540)


Grüß Gott du schöner Maien Da bist du wiedrum hier, Tust jung und alt erfreuen Mit deiner Blumenzier. Die lieben Vöglein alle, Sie singen all so hell, Frau Nachtigall mit Schalle Hat die fürnehmste Stell. Die kalten Wind verstummen der Himmel ist gar blau, die lieben Bienlein summen daher von grüner Au. O holde Lust ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1540)


Den dach en wil niet verhorghen sijn Het is schoon dach, dat dunket mi Mer wie verborghen heeft sijn lief, hoe node ist dat si scheiden ! „Wachter, nu laet uw schiınpen sijn ende laet ghí slapen die alderlíefste mijn! Een vingerlínc root sal ic u schinken, Wildi den dach niet melden!“ Och meldíc hem ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1500)


He is goet pays, gout vrede in alle duitsche Landen sonder Thijsken van den Schilde hy leit de Delder ghe vanghen he leit gevanghen so swaerlick op sijn lijf … Text und Musik: Verfasser unbekannt in Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 249 mit Anmerkungen von Böhme) Text: Antwerpner Ldb. 1544, Nr. 59, 12 Strophen. Daher ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1544)


Hoe soude ic vruecht bedriven In den Souterliedekens 1540 zu geistlichen Liedern benutzt. Psalm 133. in Deutscher Liederhort II (1897, Nr. 941 A „Altniederländisches Tanzlied“ (Dansliedeken) ...

(von etwa 1540)


Ilk quam al daer, ick weet wel waer met heimelije ghescalle In den Souterliedeken 1540 zu geistlichen Liedern benutzt. Psalm 132. in Deutscher Liederhort II (1897, Nr. 941 B „Altniederländisches Tanzlied“ (Dansliedeken) Diese Melodie wird bei Willem’s (Nr. 36) dem historischen Liedc (Geusenliede) : „Wi wilter hoeren een nieuw lied“  vorangesetzt, das als Ton vorgezeichnet ... Weiterlesen ... ...

(von etwa 1540)


Weitere Liederbücher mit Volksliedern: