Sammlung Inge Lammel von A - Z ..

Alle Lieder aus: Sammlung Inge Lammel.

Alldeutschland das mächtige erzittert Europa, das stolze, erbebt mit Kräften, so lange zersplittert ein neues Geschlecht sich erhebt Wir sehen es wachsen und ringen voll Liebe sich innig umschlingen zu leben für der Arbeit heiliges Recht Dort, wo im tiefen Schacht der Erde der Mann in der Bluse sich müht Dort, wo vor dem flammenden ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | Liederzeit: | 1874


Als Freiwild auf der weiten Flur kennt man in Deutschland Proleten nur sie werden gefüttert mit Pulver und Blei von der berühmten grünen Polizei Der Arbeitslosen große Schar dem Staat ein Dorn im Auge war statt Brot erhielten sie nur Pulver und Blei von der berühmten grünen Polizei Einst kommt der große Rachetag dann holen ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Am Krankenlager lag ich schon seit Monden vergeblich ringt die Jugend mit dem Tod Den Sieg der Arbeit werd ich nicht mehr schauen Nicht mehr der Freiheit leuchtend Morgenrot Ich bin gestanden in den ersten Reihen Ein Sohn des Volkes treulich meiner Pflicht Doch kämpfen tausende von Arbeitsbrüdern bis das die letzte Knechtschaftsfessel bricht Und ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Gefangenenlieder | Liederzeit: | 1930


An der Weser breiten Fluten stehen Burgen stolz und kühn drinnen sitzen Rotgardisten in der freisten Republik Schikaniert von den und jenem die kaum achtzehn Jahre alt schikanieren ist ihr Handwerk bis Vergeltung sie einst trifft Text Verfasser unbekannt Musik: Auf die Melodie von Stenka Rasin eingesandt an die Sammlung Inge Lammel (B 5) von ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Gefangenenlieder | Liederzeit: | 1954


An reich besetzten Tafeln verhöhnt man uns mit Spott zieht unsere Ehr und Rechte hinunter in den Kot Man will uns nicht erhören man will uns nicht verstehn bis dass wir alle Mann Im Kampf zusammen stehn Haltet aus, haltet aus lasset hoch das Banner wehn zeiget ihm, zeigt der Welt, wie wir treu zusammenstehn ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | | 1930


Andre Menschen sich erquicken an der Sonne goldnen Pracht andre Augen fröhlich blicken wenn der schöne Lenz erwacht Doch du Bergmann, mußt verzichten Fern von Sonn und Tageslicht Tust du deine schweren Pflichten verfährst du die lange Schicht In der Tiefe, unverdrossen birgst du Kohle Erz und Stein wird gefördert, wird geschossen nur bei trübem ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Liederzeit: | 1900


Arbeitsmann Du lebst in Not Dich begleitet Elend und Tod Bürger prassen in Wein und Sekt Wart nicht erst bis du verreckt Graue Kolonnen rücken an Proleten, Proleten, Mann an Mann Entscheidung gefällt, eh’ es zu spät Links, links, links Prolet Rotes Russland, Du gabst Signal Todfeind bist dem Kapital Rote Fahne ist Dein Panier ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Armer Gigolo von der SPD ach, wie haste dir verändert! Tu man nicht so wild Wenn dein Mund auch brüllt, › Das Herz bleibt schwarzrotgold-umrändert Hörsing ist’s Panier ach wie ham se dir Doch verbogen deinen Ranzen Panzerschiff, Konkordat Zoll uns Gummiknüppelstaat Brüning pfeift Und du mußt tanzen! „Das Spottlied. auf die SPD, anläßlich einer ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Parodien | Liederzeit: | 1930


Auf ihr Frauen helft uns bauen an der Liebe Weltenreich Es zu krönen aus den Söhnen erzieht uns Kinder heldengleich Text und Musik: Verfasser unbekannt Fragment in Sammlung Inge Lammel (C 9) Einsender Robert Melzer, Neuhauingen, 1954 ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1954


Auf, Proletarier, heraus aus der Fron auf und ergreift das Gewehr, kämpft für der Arbeit gerechten Lohn herrscht über Land und Meer. Vorwärts marsch-marsch schon stürmt die rote Front. Reih du dich ein, Prolet Viele Millionen, die ringen nach Licht ringen um Freiheit und Brot, ihnen zu helfen fordert die Pflicht das ist der Stunde ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1923


Auf, Sozialisten, schließt die Reihen! Die Trommel ruft, die Banner wehn. Es gilt die Arbeit zu befreien es gilt der Freiheit Auferstehn! Der Erde Glück, der Sonne Pracht des Geistes Licht, des Wissens Macht dem ganzen Volke sei´s gegeben! Das ist das Ziel, das wir erstreben. Das ist der Arbeit heil´ger Krieg! Mit uns das ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1891


Die rote Front marschiert Trotz Severing und sein Verbot Trotz Hakenkreuz und Schwarz-Weiß-Rot Dass alle Welt es spürt Die rote Front marschiert Rotfront! Die rote Front marschiert Erhoben die geballte Faust Die bald als Hammer niedersaust Dass alle Welt es spürt Die rote Front marschiert Rotfront! Die rote Front marschiert Millionen gehn in Schritt und ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1928


Von all unsern Kameraden war keiner so lieb und so gut als ein kleiner Trompeter ein lustig Rotgardistenblut. Wir saßen so fröhlich beisammen in einer so stürmischen Nacht, mit seinen Freiheitsliedern hat er uns so fröhlich gemacht. Da kam eine feindliche Kugel bei einem so fröhlichem Spiel, mit einem seligen Lächeln unser kleiner Trompeter, er ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Trauerlieder | Liederzeit: | 1925


Wahrheit, hohe, unerfaßte Steig herab von deinem Thron Wandle Jeden, der dich haßte Dir zum dankerfüllten Sohn! Wahrheit, steig herab von deinem Thron, Wahrheit Wahrheit, Wahrheit, ach erlöse uns Von allem irdischen Leid Zeige dich in deiner Größe Zeige dich in deiner Größe Zeige dich in deiner Macht und Herrlichkeit Einsender; Anna Christ, Waltershausen 1954 ... Weiterlesen ... ...

Freiheitslieder | Liederzeit: | 1954


Weh, weh, weh und weh, Ob Elend, Sklaverei und Not! Hört vom Moor aus dumpfen Ställen, Fiebergassen, Arbeitshöllen, Hört Alt-Englands Grablied gellen: Arbeit oder Tod! Wann, wann, wann und wann Zerzaust ein Sturm den Lügentand? Nicht Schmarotzer sollen raffen Schieber, Parasiten, Laffen! Freie Menschen sollen schaffen, Frei auf freiem Land Auf, auf, auf und auf! ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1923


Weist du Mutter, was ich träumt hab ich hab ins Zuchthaus hinein gesehn da sah ich unsern lieben Vater mit anderen im Hof rumgehn Text und Musik: Verfasser unbekannt Eínsender: mündlich überm. Klara Stiebbe, Berliıı 1963, aufgez. von H. Kleye in Sammlung Inge Lammel ...

Arbeiterlieder | Gefangenenlieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1953


Wer macht die ganze Welt erzittern? wer bricht das schwere Sklavenjoch? wer läßt die ehr’nen Ketten splittern? wer hält die rote Fahne hoch? wer läßt den feilen Söldner beben? wer macht erbleichen jeden Wicht? wer wird der Welt die Freiheit geben? wer fürchtet Tod und Teufel nicht? Das ist die Rote Armee Die Internationale. auf ... Weiterlesen ... ...

Politische Lieder | Liederzeit: | 1954


Wer schafft das Gold zu Tage? Wer hämmert Erz und Stein? Wer webet Tuch und Seide? Wer bauet Korn und Wein? Wer gibt den Reichen all ihr Brot und lebt dabei in bitt´rer Not? Das sind die Arbeitsmänner das Proletariat Das sind die Arbeitsmänner das Proletariat Wer plagt vom frühen Morgen sich bis zu späten ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Politische Lieder | Liederzeit: | 1870


Wer schafft das Gold zu Tage? Wer gräbt nach Erz und Stein? wer dringt mit Müh und Plage Tief in die Erde ein? Wir Männer in der Bluse sind’s mit Herzen treu und schlicht die wir für nur geringen Lohn erfüllen schwere Pflicht Wer pflügt die harte Erde Und legt den Samen ein Wer müht ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1900


Wie waren doch in frühsten Zeiten die Schmiede einst so hoch geehrt Nicht Fürst, nicht Ritter mochten streiten wenn unsre Hand sie nicht bewehrt Das Schwert, den Harnisch und die Lanze dem Rosse seinen Eisenhuf das wars was unsere Esse schuf als unser Handwerk stand im Glanze Schlag drauf mein Bruder Schmied solang das Eisen ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1954


Wie’s leuchtet und schimmert am grünen Hag! O, welche Freud Die Blümlein sie sprechen: Es ist Frühlingstag! _ O, welche Freud! Wie war doch der Wínter so öd und so kalt Wie einsam die Wiese, wie stille der Wald Ja, nun ist der Winter vorbei! Frühling, Frühling, Frühling mach alles, alles neu (auch „alles wieder ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1955


Wir hassen euch, ihr Drohnen auf Gut, Fabriken und Bank. Ihr Räuber der Nationen, wir sind euer Untergang Und richten sie die Gewehre gegen die Sowjetunion, dann rüsten rote Heere zum Kampf, zur Revolution Wir mußten lange darben auf hoher Fürsten Geheiß, und was wir da erwarben, war Not und Dreck und Schweiß Und richten ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Wir roten Sportler aller Arten tragen stolz die Fahne rot bei Sport und Spiel, auf frohen Fahrten immer ist für uns Gebot Nicht Rekord und Kanonen züchten nicht für Ehre und Nation mit einem Schlag vernichten Kapital und Reaktion Arbeitersport, Pionierbataillon Schritt um Schritt Vorwärts Marsch bis zum Sieg Arbeitersport, Pionierbataillon Schritt um Schritt Sturm ... Weiterlesen ... ...

Politische Lieder | Sportlieder | Liederzeit: | 1957


Wir sind der Bund der roten Katzen miau miau Wir lassen Tschekabomben platzen miau miau „Dies Lied wurde gesungen vom RFB nach seinem-Verbot und bei Massenpolizeiaufgeboten ungefähr 1930/31 in Berlin, nach einer_bekannten Weise: Es hatte immer die Wirkung des roten Tuches auf den Stier. Es war damals ein herrlicher Schlachtgesang; es ist nicht bekannt, ob ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1927


Wir sind die Bergbaukumpel Wir schaffen Tag und Nacht Tief unten in der Erde Dort wo die Sonn‘ nie lacht Zu jeder Zeit sind wir bereit wir schaffen für die Neue Zeit Weil wir das Ziel erkennen Das man gestellt uns hat Wir schaffen unverdrossen Das schwarze Gold zu Tag Im Scheine unsrer Lampe Wir ... Weiterlesen ... ...

Bergmannslieder | Liederzeit: | 1954