Kölsche Lieder von A - Z

53 Lieder - Kölsche Lieder

mp3 anhören CD buch

Wann mäncher jetz durch Kölle geiht (Kölsche Originale)

Wann mäncher jetz durch Kölle geiht Un denk an fröh´re Zick, Hä dann geweß vermessen dheit Uns Originalen hück Half jeck, gescheit, och üvverspannt Su woren se uns all bekannt Jung un alt hatt dran Spaß Kohmen se nur op de Gaß Wä kannt nit dä Zebinge-Mann hä fleckte met nem Droht ahl Schottle, Döppe, Kaffeekann wie neu ganz schön

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1869


Wat wor dat doch en Kölle för e Levve (Kölsch Fiakerleed)

Wat wor dat doch en Kölle för e Levve Als sei noch stund, die ahl, die schön Stadtmoor! Ming beste Schmeck, die hätt ich dröm gegevve, Wör noch dat ahle Köln en singem Flor! Doch hück o jömmich nä, jedwedes Kutscherhätz, Dat kriesch, un och sie Pääd dat schött mem Stätz. Klitsch, klatsch, tricke track Flöck erav dä Fodersack! Jö,

Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: , | 1922


Zo Köln em ahle Kümpcheshoff (Jan und Griet)

Jan und Griet Zo Köln em ahle Kümpcheshoff, Wonnt ens ‘ne Boersmann, Dä hatt’ en Mäd, de nannt sich Griet, Ne Knäch, dä nannt sich Jan. Dat Griet, dat wohr en fresche Mäd, Grad wie vun Milch un Blood; Dä Jan, dat wohr ‘ne starke Poosch, Dem Griet vun Hätze good. Ens säht hä: “Sa”, esu säht hä: “Sag, Griet,

Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Liederzeit: | 1860