Hamburger Jugendlieder von A - Z

36 Lieder - Hamburger Jugendlieder

mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Wann wir schreiten Seit an Seit":

Wann wir schreiten Seit an Seit

Wann wir schreiten Seit an Seit

Wann wir schreiten Seit’ an Seit’ und die alten Lieder singen und die Wälder widerklingen fühlen wir, es muß gelingen: Mit uns zieht die neue Zeit, Mit uns zieht die neue Zeit. Eine Woche Hammerschlag eine Woche Häuserquadern zittern noch in unsern Adern aber keiner wagt zu hadern Herrlich lacht der Sonnentag herrlich lacht der Sonnentag. Birkengrün und Saatengrün Wie

Freiheitslieder | Politische Lieder | Wanderlieder | Liederzeit: , | 1915


Was kann schöner sein (Mailied)

Was kann schöner sein was kann mehr erfreu´n als im wunderschönen Mai dem blauen durch das Tal zu gehn auf dem Berg zu stehn in die weite, weite Welt zu schauen lalalalala… Unterm Himmelsblau lachet frisch die Au alle Quellen, alle Bächlein rauschen alls Zweige grün alle Bäume blühn und den schönsten Liedern muß ich lauschen lalalala… O wie glänzt und

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1900


Wenn der Lenz beginnt und das Eis zerrinnt

Wenn der Lenz beginnt und das Eis zerrinnt alle Knospen, alle Blüten treiben ziehe frisch hinaus aus dem engen Haus wer kann da noch träg in Ruhe bleiben Vallera juchhe vallera juchhe vallera vallera vallerallera juchhe Schüttle ab den Staub und das dürre Laub das sich will um deine Seele legen Was dich drückt und plagt dir am Herzen nagt

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1900


Wenn die Arbeitszeit zu Ende

Wenn die Arbeitszeit zu Ende rüsten wir nach Burschenart Samstag alle fleißigen Hände zu der frohen Wanderfahrt. Singend ziehn wir aus dem Städtchen frei das Herz und leicht der Sinn links die Burschen, rechts die Mädchen und ich selber mittendrin. Hei, das ist ein fröhlich Wandern! Wiesen, Felder ziehn vorbei. Einer sagt es froh dem andern: Heute, Brüder, sind wir

Arbeiterlieder | Kinderlieder | Wanderlieder | Liederzeit: , | | 1919


Wie lieblich schallt durch Busch und Wald

Wie lieblich schallt durch Busch und Wald des Waldhorns süsser Klang! Der Wiederhall im Eichental hallt´s nach, so lang, so lang! Und jede Brust fühlt neue Lust beim frohen Zwillingston es flieht der Schmerz aus jedem Herz sogleich davon, davon Und jeder Baum im weiten Raum dünkt uns wohl noch so grün es wallt der Quell wohl noch so hell

Frühlingslieder | Jägerlieder | Liederzeit: | , | 1817


Wir sind jung die Welt ist offen

Wir sind jung die Welt ist offen O du schöne weite Welt Unser Sehen unser Hoffen Zieht hinaus durch Wald und Feld Bruder, laß den Kopf nicht hängen Kannst ja nicht die Sterne sehn Aufwärts blicken, vorwärts drängen Wir sind jung, und das ist schön Liegt dort hinter jenem Walde nicht ein fernes, fremdes Land Blüht auf grüner Bergeshalde nicht

Arbeiterlieder | Kinderlieder | Wanderlieder | Liederzeit: | | 1914