Anarchistisches Liederbuch

Brüder sagt mir doch was Freiheit ist

Brüder, sagt mir doch was Freiheit ist Ist sie häßlich oder schön Kann man sie fühlen oder riechen Oder kann man sie auch sehn. Fährt die Freiheit im Mercedes Oder fährt sie Cadillac Oder trägt sie einen Zylinder weißes Hemd und schwarzen Frack Und ich bin kein Frosch im Brunnen Der ein Stück vom Himmel sieht Und denkt er hätt

Freiheitslieder | Liederzeit: | 1980


Es tut sich was – Frankfurt brennt – Allgäu pennt

Es tut sich was, ja es tut sich was die Bullen spritzen die Leute naß und wenn die Bullen zu spritzen geruhn ja dann muß sich ja schließlich was tun In Frankfurt wird das Wasser nicht kalt ja da brennt die Straße, da kocht der Asphalt Da nützt das ganze Gespritze nicht viel das Wasser verdampft im Gewühl Es tut

Freiheitslieder | Liederzeit: | 1980


Feindliche Stürme (Auf die Barrikaden)

Feindliche Stürme durchtoben die Lüfte drohende Wolken verdunkeln das Licht Mag uns auch Schmerz und Tod nun erwarten, gegen die Feinde ruft auf uns die Pflicht. Wir haben der Freiheit leuchtende Flamme hoch über unsern Häuptern entfacht: Die Fahne des Sieges, der Völkerbefreiung, die sicher uns führt in der letzten Schlacht. Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe, bezwinge die

Freiheitslieder | Liederzeit: , | | 1921


Genossen zu den Waffen (Max Hölz-Marsch)

Genossen, zu den Waffen Heraus aus der Fabrik Sprung auf, marsch marsch! Es lebe die Räterepublik Es lebe der Kommunismus Es lebe die Tat Es lebe wer sein Leben gibt fürs Proletariat Doch unser Sieg ist nah Max Hölz ist wieder da Er hält die rote Fahne hoch und schwingt sie: Hurra Die Handgranatt am Gürtel Im Arme das Gewehr

Arbeiterlieder | Liederzeit: | , | 1920


Ja wehe euch ihr Bonzen (Bolle)

Ja wehe Euch Ihr Bonzen der kleine Mann steht auf es geht ja um sein Lebendas Ihr ihm habt geklaut er holt es sich zurücke ob lebend oder tot.Damit einmal ein Ende hat alle seine Not Am Samstag, ja da gab esdie große Keilereiund alle Macht dem Volkemillionenfacher Schreiwir wollen die Güter nützenwo der Bonz´ die Hand drauf hält.Zum Leben

Freiheitslieder | Liederzeit: | 2012


Sein Alter war als Säufer (Mensch Junge hau ab)

Sein Alter war als Säufer im ganzen Kaff bekannt die Mutter mit nem Ami nach Australien durchgebrannt. Die Schwester hat ihr Glück gemacht sie geht schon auf´n Strich Nur er weiß nicht warum er lebt und haßt sogar selbst sich Der Mutter schickte er nen Brief Mensch hol mich doch nach drüben Die hat dann auch nicht nein gesagt sie

Balladen | Liederzeit: | | 1980


Steht auf Verdammte dieser Erde

Steht auf, Verdammte dieser Erde die euch man noch zum Hunger zwingt dass Recht dem Menschen endlich werde und Freiheit euch die Zukunft bringt Verjagt, vertreibt nun alle die Bedränger versklavte Menschen, steht nun auf ein nichts zu sein ertragt nicht länger alles zu werden, kommt zu hauf Leute (Völker), hört die Signale auf zum Kampf, zum Gefecht die Internationale

Freiheitslieder | Politische Lieder | Liederzeit: , , | | 1980


Und am Montag schellt der Wecker (Wechselschicht)

Und am Montag schellt der Wecker und das geht durch Mark und Bein vier Uhr dreißig auf zur Frühschicht in der Trambahn schlaf ich ein Und dann frißt mich das Fabriktor und dann werd ich durchgekaut nach acht Stunden rausgelassen völlig leer und halb verdaut Und wie tot komm ich nach Hause wie ein Stein fall ich ins Bett Meine

Freiheitslieder | Liederzeit: | 2012


Verdammt Wach auf du Hammelherde (Internationale)

Verdammt! Wach auf, du Hammelherde die immer noch im Dreck du liegst Trag Aufruhr um die ganze Erde bevor du in die Luft mit fliegst Zur Hölle mit den Bürokraten Zum Teufel mit dem Militär Die sollen im Atompark braten Vorwärts, Genossen ans Gewehr Völker, auf zur Randale Weg mit Gott, Staat und Geld Die Internationale kämpft für die freie

Freiheitslieder | Liederzeit: , | 1980


War einmal ein Revoluzzer

Der deutschen Solzialdemokratie gewidmet War einmal ein Revoluzzer m Zivilstand Lampenputzer ging im Revoluzzerschritt mit den Revoluzzern mit Und er schrie: “Ich revolüzze!” und die Revoluzzermütze schob er auf das linke Ohr kam sich höchst gefährlich vor Doch die Revoluzzer schritten mitten in der Straßen Mitten wo er sonsten unverdrutzt alle Gaslaternen putzt Sie vom Boden zu entfernen rupfte man

Freiheitslieder | Politische Lieder | Liederzeit: | | 1907