Alpenrose von A - Z ..

Alle Lieder aus: Alpenrose.

Dörfchen, o, sei uns willkommen Heut´ ist die Arbeit vollbracht Freundlich sind wir aufgenommen seht wie der Abendstern lacht Trauliches Glöcklein du läutest so schön! Trauliches Glöcklein du läutest so schön! Läute, mein Glöckchen, nur zu läute zur süßen Ruh Seht, wie die Sonne dort sinket hinter dem nächtlichen Wald Glöckchen zur Ruhe uns winket ... Weiterlesen ... ...

Abendlieder | Liederzeit: | 1841


Dornröschen war ein schönes Kind, schönes Kind, schönes Kind Dörnröschen war ein schönes Kind schönes Kind Dörnröschen, nimm Dich ja in acht ja in acht, ja in acht Dörnröschen, nimm Dich ja in acht vor einer bösen Fee Da kam die böse Fee herein Fee herein, Fee herein da kam die böse Fee herein und ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | | 1905


Dort unten in der Mühle saß ich in süßer Ruh und sah dem Räderspiele und sah den Wassern zu Sah zu der bangen Säge es war mir wie ein Traum, die bahnte lange Wege in einen Tannenbaum Die Tanne war wie lebend in Trauermelodie durch alle Fasern bebend sang diese Worte sie „Du kehrst zur ... Weiterlesen ... ...

Lieder vom Tod | Trauerlieder | Liederzeit: | 1830


Dort wo durch Schluchten hin die grüne Enns sich zwängt bis wo der mächt´ge Inn sich mit der Donau mengt und wo vom Alpenrand der Alpler Jodel hallt bis übers Hügelland zum Böhmer Wald Dort ist die Heimat mein an Lust und Lieb so reich mein teures Oberösterreich Wo noch der Ahnen Wort und Brauch ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | | 1924


Drauß´ ist alles so prächtig und es ist mir so wohl, wenn mei´m Schätzle bedächtig a Sträußele i hol Mein Herz tut sich freuen und es blüht mir au darin im Mai, im schönen Maie han i viel no im Sinn Heim bin i net komme ’s ist scho Jahr und Tag her; drum han ... Weiterlesen ... ...

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1833


Drei Lilien, drei Lilien die pflanzt´ich auf mein Grab Da kam ein stolzer Reiter und brach sie ab. Mit Juvi valle ralle ralle ralle ra da kam ein stolzer Reiter und brach sie ab Ach Reitersmann, ach Reitersmann laß doch die Lilien stehn Die soll ja mein Feinsliebchen noch einmal sehn Juvi valle ralle ralle ... Weiterlesen ... ...

Trauerlieder | Liederzeit: | 1850


Dridiei jototo ( zweimal wiederholen , je um einen Ton höher ) Text und Musik: anonym – aus der Steiermark , Österreich – in Alpenrose (1924) ...

Bergsteigerlieder | Jodler | | 1924


Du Du Dalkata Jagersbua I I wer dirs auszahln i i brich dir dein Hahnle ab daß du neama konnst knalln Du, du dalkata Müllersbua i, i wer dirs auszahln i, i ziag dir dei Wasserl ab daß du neama kannst mahln Du, du dalkata Schreibersbua i, i wer dirs vertreibn i, i sauf dir ... Weiterlesen ... ...

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Schuster | Liederzeit: | 1924


Du schöne Zeit, du Wanderzeit du Mai mit deiner Herrlichkeit ich kann euch kaum erwarten. Nun schnell zum Ranzen an der Wand den grünen Hut, den Stab zur Wand und fort in Gottes Garten Ade, du stumpfe, graue Stadt! Wie bin ich dein so übersatt Herr Wirt, du Beutelschneider! Ade Horaz und Cicero: welch hartes ... Weiterlesen ... ...

Wanderlieder | Liederzeit: | 1850


Du Stadt am Donaustrande umkränzt von grünen Höhn umwallt von Ährenfeldern umrauscht von dunklen Wäldern wie bist du wunderschön Und Dach an Dach, weitschimmernd im hellen Sonnenglanz dort stille grüne Auen und weithin dort im Blauen der fernen Höhen Kranz Mit ist als soll ich beten zum Herrn der Ewigkeit daß Segen sei und Frieden ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | Liederzeit: | 1913


Dumper wirds nach und nach ´s leuchtn scha d Stern ent am Eck, drent am Eck gkanzt a Latern D Schwalbn dö traman lang untern Dach und hoamli ganz hoamli plauscht nur noch der Bach Af oamal nacht is s kimmt stad der Man schütt Wald und Dorf alls mitn Silberliacht an A Nachtigall singt ... Weiterlesen ... ...

Abendlieder | Liederzeit: | 1924


Ei, du feiner Reiter, edler Herre mein sag mir doch wo hast du die Wohnung dein Dort an jenem Wasser im freien Feld da hab ich meine Wohnung aufgestellt im grünen Wald, sehr wohlgestalt da sing´n die Vögel mannigfalt Laub und Gras ist mein Gespaß du wackres Mägdelein Ei, du feiner Reiter, edler Herre mein ... Weiterlesen ... ...

Liebeslieder | Liederzeit: , | 1624


Eia beia Wiegestroh schläft mein Kindlein, bin ich froh Eia beia Wiegelestoß übers Jahr ist´s Kindlein groß Daß es ja recht ruhig schlaf, sing ich ihm vom kleinen Schaf, sing ich ihm vom Watschelgansel mit dem kleinen Wackelschwanzel. Eia, beia, Wiegele, auf dem Dach sind Ziegele, auf dem Dach sind Schindelein, b´hüt mir Gott mein ... Weiterlesen ... ...

Schlaflieder | Liederzeit: | 1905


Ein froher Sang aus reiner Brust sei lebenslang uns hehre Lust Text: anonym , keine Angaben – Musik: J. Poll () in Alpenrose (1924 , dort als Quelle angegeben Bayrisches Mädchenliederbuch – ) ...

Lob der Musik | Liederzeit: | 1924


Ein Herz und ein Sinn ein Herzen und ein Sinn im Herzen Jesu im Herzen Jesu Text: anonym – ohne Angaben Musik: Kovarik () in Alpenrose (1924 , Liederbuch katholischer Mädchenvereine) ...

Geistliche Lieder | | 1924


Es treibt ein Schäfer mit der Herde hinaus fili juchhei er treibt nach grüner Heide hin dem zitterten Bim Bum bei Und als er in den Wald nein kam was begegnet ihm da Ein Edelmann Der Schäfer der nahm den Hut wohl ab und bot dem Edelmann guten Tag Ach Schäfer setze dein Hütchen auf ... Weiterlesen ... ...

Lieder von Arm und Reich | Schäferlieder | Liederzeit: | 1843


Ein schlampiges Hütlein auf goldenem Haar ein schwankendes Federlein drauf die Seele so frei und das Auge so klar so geht es bergab und bergauf Das Auge so klar und die Seele so frei wo´s lustig ist bin ich ja immer dabei im Arme die Fiedel, im Herzen das Liedel wie bin ich so selig, ... Weiterlesen ... ...

Wanderlieder | Liederzeit: | 1910


Ein Sträußchen am Hute, den Stab in der Hand zieht rastlos der Wanderer von Land zu Land. Er sieht so manche Städtchen, er sieht manchen Ort doch fort muss er wieder, muss weiter fort Da sieht er am Wege viel Blumen da stehn Der Wandrer muss eilend vorüber gehn Sie blühen so herrlich, sie duften ... Weiterlesen ... ...

Wanderlieder | Liederzeit: | 1835


Einsam geh ich hier und suche suche meinen lieben Freund Sie da treffe ich ihn gar der mir stets der Liebste war willst du so wie einst mit mir dich im Tanze drehen hier? Tralala tralala   Text und Musik: anonym , Volkslied, Tanzlied in Tanzspiele und Singtänze von G. Meyer – in Alpenrose (1924) ...

Tanzlieder | | 1924


Erwacht, ihr Schläfer drinnen! Der Kuckuck hat geschrien, Hoch auf des Berges Zinnen Sieht man die Sonn´ erglüh´n, Erwachet, erwachet Der Kuckuck hat geschrien Kukkuck! Kukkuck! Kukkuck! Kukkuck! Text und Musik: Dreistimmiger Kanon von J.G.Ferrari (1759-1842) , in: Was die deutschen Kinder singen (1914, als Volkslied) — Alpenrose (1924 , „Erwacht ihr Schläferinnen“, dort als ... Weiterlesen ... ...

Kanons | Morgenlieder | Liederzeit: | 1810


Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht. Er fiel auf die zarten Blaublümelein; sie sind verwelket, verdorret. Ein Knabe hatte ein Mädchen lieb. Sie flohen beide von Hause fort, es wußten nicht Vater noch Mutter. Sie sind gewandert wohl hin und her Sie hatten nirgends Glück noch Stern, sie sind verdorben, gestorben Auf ihrem Grab ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Trauerlieder | Liederzeit: | 1834


Es fing ein Knab ein Vögelein Hm, hm, so, so Da lacht er in den Käfig nein Hm, hm, so, so Da freut er sich so läppisch Hm, hm, so, so Und griff hinein so täppisch Hm, hm, so, so Da flog das Meislein auf ein Haus Hm, hm, so, so Und lacht den dummen ... Weiterlesen ... ...

Kinderlieder | Liederzeit: | 1850


Es freit ein wilder Wassermann in der Burg wohl über dem See. Des Königs Tochter wollt er han, Die schöne junge Lilofee. Sie hörte drunten Glocken gehn Im tiefen, tiefen See, Wollt‘ Vater und Mutter wiedersehn, Die schöne, junge Lilofee. Und als sie vor dem Tore stand Auf der Burg wohl über dem See, Da ... Weiterlesen ... ...

Balladen | Liebeslieder | Liederzeit: | 1813


Es geht eine dunkle Wolk herein mich deucht, es wird ein Regen sein ein Regen aus den Wolken wohl in das grüne Gras Und kommst du , liebe Sonn, nit bald so wesets alls im grünen Wald und all die müden Blumen die haben müden Tod Es geht eine dunkle Wolk herein es soll und ... Weiterlesen ... ...

Lieder vom Tod | Trauerlieder | Liederzeit: , | 1646


Es geht nichts über die Gemütlichkeit Ei ja, so so Wenn der Vater mit der Mutter auf die Kirmes geht Ei ja, so so Fideri, fidera, fideralala Fideri, fidera, fideralala Ei ja! Text und Musik: anonym – Tanzlied – in Alpenrose (1924) ...

Tanzlieder | | 1924


Alpenrose von A - Z: