Alpenrose von A - Z

307 Lieder - Alpenrose

mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Auf zum Schwure Volk und Land":

Auf zum Schwure Volk und Land

Auf zum Schwure Volk und Land

Auf zum Schwure, Volk und Land heb zum Himmel Herz und Hand Was dem Heiland du gelobt sei in ew´ger Treu erprobt Ja, wir schwören heut aufs neue Jesu Herz dir ew´ge Treue Wundermächtig immerfort warst du stets des Volkes Hort in der Not und Kriegsgefahr schirmtest Volk du und Altar Drum geloben wir aufs neue Jesu Herz dir ew´ge

Geistliche Lieder | Liederzeit: | | 1896


Aufn Bam singt a Zeiserl

Aufn Bam singt a Zeiserl a wunderliabs Ding mit an hell lautn Stimmerl liabs Vögerl sing, sing Holadiä…. o wia wundaliab singen d´Vögal heut d Vögal singen is a Freud I losn eahm so gern zua mei Herz wird mir z gring und sgfreut mi mei Lebn liabs Vögerl, sing, sing o wia wundaliab singen d´Vögal heut d Vögal singen is

Jodler | | 1924


Berchtesgaden hoast das Landl (An den Königssee)

Berchtesgaden hoast das Landl dös da Herrgott selbn hat gsegnt wo oam fast auf auf jeden Steigerl a liabs Winkerl von eam gögnt Do von alln das allerschönste is wohl unsa Königssee wannst das erstemal dös Bild siagst schaust voll Dankbarkeit in d Höh und a Gfühl gspürst in da Brust drin dös koan Menschn kannst beschreibn ja am liabsten

Heimatlieder | | 1924


Bfiat di Gott schiane Alma

Bfiat di Gott, schiane Alma Bfiat di Gott, du schians Gläut Bfiat di Gott Almawasserl ja du hast mi gfreut ( Jodler ) frisch auf der Alm Bfiat di Gott liabe Schwoagrin und du bist hiazt dahin Meine Augen stehn voll Wassa load is ma um di Text und Musik: anonym , Volkslied aus dem Brixental , Tirol – in Alpenrose

Jodler | | 1924


Bhüat Gott liabi Hoamat

Bhüat Gott liabi Hoamat du sunnfrohi Halt du Himmel voll Geign du singada Wald Viel Schuach han i zrissn und s Geldl vatan aber lusti is gwesn gangs glei wieda an Hiaz bringts ma a Bleamerl und steckts ma s aufn Huat A Sträußerl zum Abschied dös steht so viel guat i bin a net trauri und woan mi net

Abschiedslieder | Liederzeit: | 1890


Bin a lustige Sennerin drobn auf da Alm

Bin a lustige Sennerin drobn auf da Alm kerngsund wia a Fischerl und gschwind wia a Schwalm Wia a Gams auf da Wand lua i oachi ins Land und luag oachi zan See wia a Falka juchhe Mei Röckl is zrissn und Schuachlan vawetzt und mei rupfanas Jankerl hat da Regn danetzt Mei Bett is a Mias hei do schlaft

Allgemein | | 1924


Bin a lustiges Dirndl (Vierzeiler)

Bin a lustiges Dirndl bin sauber wohl a riduliä duli ridulio i schau holt so gern in mei Hamat oba Riduliä dulio Und daß im Wald finster is machen die Bam riduliä duli ridulio und a lustiges Dirndl is übrall daham. Riduliä dulio Drei Heller a Fünferl is alls, was i han riduliä usw. was fang i nur glei mit

Gstanzln | Scherzlieder | | 1924


Brüder reicht die Hand zum Bunde (katholisch, 1913)

Brüder reicht die Hand zum Bunde Segen dieser schönen Stunde und dem Kreis der uns umschließt Seid von Herzen uns willkommen seid in Liebe aufgenommen seid als Schwestern uns gegrüsst Haltet treu mit uns zusammen laßt mit Eifer euch entflammen hier im traulichen Verein Daß uns wahre Tugend kröne wollen wir für alles Schöne Edle, Wahre, Gute sein Seht das ist

Geistliche Lieder | Vereinslieder | Liederzeit: | , | 1913


Bumsvallera Die ganze Welt ist wunderschön (beim Marschieren)

Bumsvallera die ganze Welt ist wunderschön Bumsvallera die Welt ist wunderschön Und wär die Welt nicht wunderschön so könnt man nicht spazierengehn Bumsvallera die ganze Welt ist wunderschön Bumsvallera die Welt ist wunderschön Vala ralala juchhe, wir brauchen keinen Parapluie Vala ralala juchhe, die Welt ist wunderschön Bumsvallera die ganze Welt ist wunderschön Bumsvallera die Welt ist wunderschön Text und Musik:

Wanderlieder | Liederzeit: | | 1884


Da bin ich gern wo frohe Sänger weilen

Da bin ich gern wo frohe Sänger weilen Denn schöner kanns ja nirgends sein Da baut die Freude ihres Tempels Säulen uns auf und führt uns alle ein Der Sänger weiß wo schöne Blumen stehn und blühn der Sänger weiß wo unschuldfrohe Herzen glühn Drum bin ich gerne wo frohe Sänger weilen denn schöner kann´s ja nirgends sein Da bin

Lob der Musik | Liederzeit: | 1913