Bremer Stadtmusikanten

Mariechen saß auf einem Stein

Mariechen saß auf einem Stein
einem Stein, einem Stein
Mariechen saß auf einem Stein
einem Stein.

Sie kämmte sich ihr gold’nes Haar
Gold’nes Haar, gold’nes Haar
Sie kämmte sich gold’nes Haar
Gold’nes Haar.

Mariechen nimm dich nur in acht
Nur in acht, nur in acht
Mariechen nimm dich nur in acht
Nur in acht

Da kam ein junger Jägersmann
Jägersmann, Jägersmann
Da kam der junge Jägersmann
Jägersmann.

Da kam die böse Fee herbei
Fee herbei, Fee herbei
Da kam die böse Fee herbei
Fee herbei

Verzauberte den Jägersmann
Jägersmann, Jägersmann
Verzauberte den Jägersmann
Jägersmann.

Er meint, Mariechen sei ein Reh
Sei ein Reh, sei ein Reh
Er meint, Mariechen sei ein Reh
Sei ein Reh.

Er schoss Mariechen in das Herz
in das Herz, in das Herz
Er schoss Mariechen in das Herz
In das Herz.

Das Blut, es floss zur Erde
Erde, Erde
Das Blut, es floss zur Erde
Erde.

Mariechen fing zu weinen an
Weinen an, weinen an
Mariechen fing zu weinen an
Weinen an.

Da kam ein Reitersmann daher
Mann daher, Mann daher
Da kam ein Reitersmann daher
Mann daher.

Mariechen, ach du dauerst mich
Dauerst mich, dauerst mich
Mariechen, ach du dauerst mich
Dauerst mich.

Mariechen weinte bitterlich
Bitterlich, bitterlich
Mariechen weinte bitterlich
Bitterlich.

Es kam die gute Fee vorbei
Fee vorbei, Fee vorbei
Es kam die gute Fee vorbei
Fee vorbei.

Mariechen, warum weinest du
Weinest du, weinest du
Mariechen, warum weinest du
Weinest du.

Ja, weil ich heut‘ noch sterben muss
Sterben muss, sterben muss
Ja, weil ich heut‘ noch sterben muss
Sterben muss.

Du brauchst noch nicht zu sterben
Zu sterben, zu sterben
Du brauchst noch nicht zu sterben
Zu sterben.

Mein lieb Kind, das gestatt ich nicht
Gestatt‘ ich nicht, gestatt ich nicht
Mein lieb Kind, das gestatt ich nicht
Gestatt ich nicht.

Da kam ein reicher Königssohn
Königssohn, Königssohn
Da kam ein reicher Königssohn
Königssohn.

Er nahm Mariechen an sein Herz
An sein Herz, an sein Herz
Er nahm Mariechen an sein Herz
An sein Herz

Er machte sie zur Königin
Königin, Königin
Er machte sie zur Königin
Königin.

Sie lebten beide hundert Jahr
Hundert Jahr, hundert Jahr
Sie lebten beide hundert Jahr
Hundert Jahr.

Drum woll’n wir alle lustig sein
Lustig sein, lustig sein
Drum woll’n wir alle lustig sein
Lustig sein.

Und uns unsres Lebens freu’n
Lebens freu’n, Lebens freu’n
Und uns unsres Lebens freu’n
Und immer glücklich sein!

Dieses Lied ist in vielen Varianten verbreitet und wird zur gleichen Melodie gesungen wie „Dornröschen war ein schönes Kind„, welches auf Die Anna saß am Breitenstein zurückgeht. Hier wurde das Märchen von Schneewitchen zu einem Lied umgearbeitet.

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Kinderlieder
Liederzeit: (2006)
Schlagwort: |


CD-Tipp: Lieder der Kinder

Dunkel war´s der Mond schien helle
Dunkel wars der Mond schien helle

Nominiert Preis der  dt.Schallplattenkritik
Höchstwertung Kinderjury DeutschlandRadio Kultur
Liederbestenliste!

21 Kinderlieder aus dem 19. Jahrhundert mit Akkordeon, Cello, Geige, Mandoline, Schlagzeug – hinreißend arrangiert – 40 S. Booklet, wunderschön aufgemacht und gestaltet wie ein kleines Bilderbuch!

Mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.

Video mit Urteil der Kinderjury:



IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.