Liedergeschichte: Wohlauf Kameraden aufs Pferd

Parodien, Versionen und Variationen von Wohlauf Kameraden aufs Pferd


mp3 anhören CD buch

Wohlauf ihr Renner nun sattelt das Pferd

Wohlauf ihr Renner nun sattelt das Pferd und hört mein Horn erschallen Die Pfingstzeit naht, wo zu Berg man fährt zu des Waldes frischlaubigen Hallen Der den Rennstein umspannte winterlang des Eises drückender Panzer sprang So laßt uns Menschenkinder auch die Sorgen vom Herzen werfen Das Ätherblau, waldwürziger Hauch kurieren die marternden Nerven Es versauert,wer hinter dem Ofen hockt und

Wanderlieder | Liederzeit: | | 1898


Dem Deutschtum der Freiheit dem Turner

Dem Deutschtum der Freiheit dem Turner ein Lied ich singe es immer, ich werd es nicht müd und sing es auch heute, euch mannhafter Schar am Tag, den die eigene Treu euch gebar Die Treue, sie helf auch am stattlichen Bau daß Segen erblühe den Söhnen im Gau daß kerndeutscher Geist und markige Hand durchziehe und hüte das heimische Land

Deutschlandlieder | Turnerlieder | Liederzeit: | 1900


Auf auf ihr Knappen die Gläser gefüllt

Auf auf ihr Knappen die Gläser gefüllt heut gilt es dem Bergmann zum Preise Hoch ehren wir jubelnd des Fleißes Bild in trauter Geselligkeit Kreise Wir bringen ein fröhlich “Glück Auf” ihm dar der die Schätze der Teufe dem Lichte gebar Wo nimmer erleuchtet die schweigende Nacht in ernsten Geheimnissen waltet wo durch den mutig gesenkten Schacht der Gruben Gebäu

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Bergmannslieder | Liederzeit: | 1900


Allheil Concorden aufs stählerne Roß (Concordentrutz)

Allheil! Concorden auf´s stählerne Roß ohn´ Zaudern und Zagen gestiegen Wutdräuender Radler feindlichen Troß in trutziger Fehd´ zu bekriegen Laßt eilen von Sieg zu Sieg uns fort der mächtige Gott ist unser Hort Ungläubigen Radlern gilt die Natur nur blinden Zufalls Gestalten – durchfahren Concorden die blühende Flur erkennen sie göttliches Walten Drum schwören sie auch für immerdar “Concordias Heerbann

Deutschlandlieder | Vereinslieder | Liederzeit: | | 1911


Nach Frankreich nach England nach Rußland hinein

Nach Frankreich nach England nach Rußland hinein so schallt es von Munde zu Munde nie jubelnder brauste die Wacht am Rhein als jetzt in der tosenden Stunde wie Sturmwind braust es und saust es daher von dem Nordseestrand bis zum mitt´ländschen Heer Wild wieder die Furie des Krieges ist erwacht es strömen die Heere zusammen die Feuer des Krieges sind düster

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1914


Drei Tage währte das heiße Gefecht

Drei Tage währte das heiße Gefecht wir standen in blutigem Ringen unsere Kugeln , die saßen nicht schlecht es lechzten nach Blute die Klingen Zum Sturme die Seitengewehre pflanzt auf marsch marsch mit hurrah in den Siegeslauf Die blitzenden Wehre in nerviger Faust so geht es dem Feinde entgegen Juchhei, wie das kracht, wie das wettert und braust wie prasselt

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1915


Wer nie vom Geist unsrer Sache beseelt

Wer nie vom Geist unsrer Sache beseelt nie mit uns fühlte und dachte wer fern vom heitern Kampfplatz der Welt sein Leben in Trübsal verbrachte den verschmäht mein Lied es kennt ihn nicht sein Name verschwinde wie Nacht im Licht Ich denke an alle, die treulich vereint zusammen im Daseinsringen nach heißem Bemühen, das redlich gemeint dem Vereine gaben Gelingen

Fussball-Lieder | | 1920


Frisch auf Fußballspieler

Frisch auf Fußballspieler zum fröhlichen Spiel Jetzt ziehn wir wieder zum Felde zwar wehn die Winde ziemlich kühl von dem blauen Himmelszelte doch ein braver Sportsmann achtet das nicht es führet ihn Eifer, es rufet die Pflicht Hier gilt es die Übung der rüstigen Kraft und Stärke der kräftigen Glieder Denn ohne sie wird nichts Großes geschafft bald würden Sklaven

Fussball-Lieder | Liederzeit: | 1920


Frisch auf Kameraden stoßt ab (Lied vom Fußballspieler)

(Die Korona singt:) Frisch auf Kameraden stoßt ab stoßt ab den Ball in die Lüfte gesendet des Spieles Ende, ihr seht´s nicht ab drum frisch wie das Glück sich auch wendet O seht in der Ferne da winkt der Preis drum frisch, immer frisch, der Kampf wird heiß (Von einem Anfänger zu singen:) Dem Neuling, wie wird ihm so angst

Fussball-Lieder | Liederzeit: | | 1920


Frisch auf ihr Spieler ins grüne Feld

Frisch auf ihr Spieler ins grüne Feld den ledernen Ball zu jagen wenn ein jeder seinen Mann nur stellt ist gar bald der Feind geschlagen Frisch auf – der noch mit Mut uns schwor zur edlen Jagd auf das feindliche Tor Warum denn immer zu Hause sein und Trübsal blasen nach Noten Am Fußballspiele wollen wir uns freun komm mit,

Fussball-Lieder | Liederzeit: | 1921




Alle Liedergeschichten