Liedergeschichte: Der Kuckuck hat sich zu Tode gefallen

Zur Geschichte von "Der Kuckuck hat sich zu Tode gefallen": Parodien, Versionen und Variationen.

Kuckuck hat sich zu Tod gefallen Von einer hohlen Weiden Wer soll uns diesen Sommer lang Die Zeit und Weil‘ vertreiben? Ei, das soll tun Frau Nachtigall Die sitzt auf grünem Zweige Sie singt und springt, ist allzeit froh Wenn ander Waldvöglein schweigen Text und Musik: Verfasser unbekannt bei J. Ott, 1544, Nr. 30 in ... Weiterlesen ... ...

Der Gutzgauch hat sich zu Tod gefalln von einer hohlcn Weiden Wer soll uns diesen Sommer lang die Zeit und Weil vertreiben? Das soll sich tun Frau Nachtigall Sie sitzt auf einem Zweige Sie singt und springt, ist freudenvoll Wann andere Vöglen schweigen Mein Buhl hat mir ein Brief geschickt Darin da steht geschrieben Sie ... Weiterlesen ... ...

Mein fein Lieb ist hinweg geflog’n Auf einem grünen Zweige Wer will mir die winterlange Nacht Mein Zeit und Weil vertreiben? Mein feins Lieb hieß mich niedersetzen An ihre schmale Seiten Sie sah mich über die Achsel an, Sie meint mein Geld im Beutel Dieweil ich Geld im Beutel hätt Da ward ich Wert gehalten ... Weiterlesen ... ...

Der Papst hat sich zu tod gefallen von seinem hohen Stuhle Ey wo will es sein Arme Seel hinfüran weiter Ruhen Jesus Christus, Gottes Sohn kein ander solls nicht werden Macht uns von allen Sünden rein im Himel und auf Erden Der Papst will nimmer Richter sein wohl hie auf dieser Erden Will nimmer richte ... Weiterlesen ... ...

Es hat sich ein Kuckuck zu Tod geschrien Von einer hohlen Weide Und wenn eine Maid ihrn Freier lieb hat So tut er von ihr scheiden. Zuvor, zuvor, ’s kann auch noch sein, Haben wir beinander gesessen Du hast von Gold ein Ringelein Auf meiner Hand vergessen Das Wort, das du vergessen hast Schöns Lieb ... Weiterlesen ... ...