Bremer Stadtmusikanten

Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein

| 1809

„Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein“ ist ein viel gesungenes Lied nach einem Gedicht von Justinus Kerner  (1786-1862). das er 1809 veröffentlichte.  Ursprünglich wurde das Wanderlied „Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein“ nach der Melodie „Auf singet und trinket den köstlichen Trank“ gesungen, später dann nach ”Hoch droben auf dem Berge”, eine traditionelle Melodie aus Tirol, die ca. 1826 erstmals  aufgezeichnet wurde.  Es gibt auch eine Vertonung von Robert Schumann (1810-1856).

mp3 anhören CD buch






Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein im Archiv:

Auf singet und trinket

„Auf singet und trinket den köstlichen Trank“ ist das Lied eines unbekannten Verfassers, dessen Text um 1808  im Rostocker Liederbuch stand  Greifswald 1808. Ähnlichkeit zu Es leben die Alten“ von Miller von Ulm. Die Melodie wurde in Jena 1817 von einem unbekannten Verfasser hinzugefügt, vermutlich ein Student und Burschenschaftler. Auf die Melodie von „Auf singet und trinket“  wurde […]

Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein

Wohl auf noch getrunken den funkelnden Wein! Ade nun, ihr Lieben, geschieden muß sein Ade nun ihr Berge, du väterlich Haus Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus Juvivallera, juvivallera, juvivallerallerallera Die Sonne, sie bleibet am Himmel nicht stehn: Es treibt sie durch Länder und Meere zu gehn. Die Woge nicht hastet am einsamen […]

Auf singet und trinket den köstlichen Trank

Auf singet und trinket den köstlichen Trank! Auf singet und bringet der Freud´ euren Dank Trinkt vornehme Sünder, aus Gold euren Wein Wir freun uns nicht minder beim Bierkrug von Stein Aus goldnen Pokalen trank Rom seinen Wein bei festlichen Mahlen des Siegs sich zu freun der Deutsche der Gerste weit edleren Saft war dafür […]

Mehr zu Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein