Bremer Stadtmusikanten

Kölsche Lieder

| | 1894

--Kölsche__Lieder--Kölsche Lieder , herausgegeben durch die Kölsche Sippschaff , erschien im Verlag der Marzellus – Buchhandlung J. P. Bachem G.m.b.H. Köln . Das kleine Heftchen enthält auf ca. 80 Seiten die Texte von 52 Kölschen Liedern , es gibt ein Vorwort der Kölschen Sippschaff und einige kleine Hinweise , wie „mer die Leeder singk“ , wie man sie also singt, nämlich: „Dat singk mer, wo dobei steht TTA.XI. em sugenannte Karnevals-Lieder-Album von Tonger.

Vorneweg heisst es: „Wat mer welle“

„Et hät wohl jet Möh gekoß. Ävver mer han se zosamme. Et sin 53 kölsche Leeder. Vill schön Sächelcher, die mer och hück noch bruche kann, han mer en ahl Böcher gefunge. Doch och mänch neu Leed künne mer bränge. Wat mer domet welle? Dat uns kölsche Leeder vill mih gelese un vürgelese, gekannt un gesunge wäde — en der Schull , en der Familie un en de Vereine.

Domet mer jot singe kann, sin de Leeder, wo et ze maache wor, no´m ABC zorteet, wie se anfange.

Die 17 Leeder met T finge sich och em Album “ Kölner Karnevalslieder “ vum Tonger, die 17 met K stunte em “ Kölner Kommersbuch “ , vum bikannte Schneider-Clauß , 1894 erusgegevve, Üvver de andere es am Engk vum Boch jet jesaht. „

mp3 anhören CD buch





Region:


Kölsche Lieder im Archiv:

Vun dä Plätz de he zo Köllen angelaht (Der Aldermaat)

Vun dä Plätz, de he zo Köllen angelaht Eß un bliev dä schönsten doch dä Aldemaat We steit medden drop su stramm dä Jan vun Wäth, Steit de Bein sich en der Liev, weil leider ohne Pääd; Unger sitz dä kölschen Boor, Un de Jumpfer op der Loor, Un dä Gabbeck, wann de große Ohr […]

Alaaf de kölsche Kirmesse

Alaaf de kölsche Kirmesse do geiht et löstig zo Su eß kein Gottsdraag wick un breit, Kein Kirmes bei ov noh Wann kütt zoeets en jedem Johr De Kirmes vun Girjuhn Dann halden ich em Büggel nit Ein Deil vun mingem Luhn Doch och die andre wäden dann Met viller Freud gefeet Un eimol he […]

Döckes eß ald en der Welt (Kaffee met jet derzo)

Döckes eß ald en der Welt Mänche Saach, de uns gefällt, De verleechs vill wäät nit schingk, Un der Deechter doch besingk, Dröm well ich mich nit schineere, Han ich jitz bei meer gedaach, Singen och ens met Maneere Fresch vun minger Saach Zum Exempel weiß ich Ein´ De eß zwor noor klitze klein Un […]

Mehr zu Kölsche Lieder
IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.