Liederlexikon: Es stehn zwei Freunde Hand in Hand

| 1900

„Es stehn zwei Freunde Hand in Hand“ ist ein sentimenales Abschiedslied aus dem 19. Jahrhundert.



mp3 anhören CD buch



Es stehn zwei Freunde Hand in Hand im Archiv:

Es stehn zwei Freunde Hand in Hand

Es stehn zwei Freunde Hand in Hand und nehmen Abschied still Sie ziehen in ein fremdes Land so weit das Schicksal will Sie ziehn betrübt und traurig fort noch unbestimmt an welchen Ort doch denken beide, eh sie gehn: wer weiß, ob wir uns wiedersehn Der Sohn ergreift den Wanderstab: Lebt wohl, ihr Eltern beid. Wenn ich nur euren Segen

Es zog ein Hitlermann hinaus

Es zog ein Hitlermann hinaus Er ließ sein Mütterlein zu Haus Und als die Trennungsstunde kam Er traurig von ihr Abschied nahm Sie aber weinend zu ihm spricht: Hitlergardist, tu deine Pflicht! In München war die erste Schlacht Wo rote Hitlerfahnen weh’n Davon erzählt kein dickes Buch Was sich am Odeonsplatz zutrug Wo eine kleine Heldenschar Fürs Hakenkreuz gefallen war

Ein Hühnervölkchen sitzt im Klee

Ein Hühnervölkchen sitzt im Klee am ersten Tag der Jagd da kräht der Hahn o weh o weh mir träumte diese Nacht das schöne Leben wär vorbei es roch nach Pulver und nach Blei drum Kinder küsst mich eh wir gehn wer weiss ob wir uns wieder sehen Zwei Hasen treffen sich bei Nacht zum zarten Liebesspiel, doch morgen ist

Mehr zu Es stehn zwei Freunde Hand in Hand