Liederlexikon: Amalia zu Cleve

| 1517

Amalia von Kleve. Verfasserin eines Liederbuchs.

Liederbuch der Herzogin Amalia von Kleve. (Mitte des 16. Jahrhunderts) – Eine um 1825 gefertigte Abschrift besitzt die Stadtbibliothek zu Frankfurt am Main, die Ludwig Uhland benutzte. Sie enthält 33 geistliche und weltliche Lieder in niederdeutscher Mundart. Die fürstliche Besitzerin u . Schreiberin (?) war geboren 1517 u starb 1586. Das erhaltene Original des Liederbuchs befindet sich in der Staatsbibliothek in Berlin. (Wikipedia)

Medien:

    Amalia zu Cleve im Archiv:

  • Amalia zu Cleve
    Liederbuch der Herzogin Amalia von Kleve. (Mitte des 16. Jahrhunderts) – Eine um 1825 gefertigte Abschrift besitzt die Stadtbibliothek zu Frankfurt am Main, die Ludwig Uhland benutzte. Sie enthält 33 geistliche und weltliche Lieder in niederdeutscher Mundart. Die fürstliche Besitzerin u . Schreiberin (?) war geboren 1517 u starb 1586. Das erhaltene Original des Liederbuchs befindet ... Weiterlesen ...
  • Es grünen allzumale die Zweiglein und das Gras
    (Uhland Nr. 65). Hier ins Hochdeutsche übertragen. Versbau verwildert, achtzeilig — Nibelungenstrophe. Vergl. Uhland III S. 218 über die...
  • Ich Hab mir auserwählet zu dem Mai
    Ich Hab mir auserwählet Zu dem Mai ein Blümelein Das mir so wohl gefället Wie fern ich von ihm sei Es ist an mich gebunden Gedrückt wohl an mein Brust Ich Hab es mir erwählet vor aller Welten Lust Je länger und je lieber Es wohnet nahe bei Ich will mich zu ihm fügen Zu ... Weiterlesen ...

  • Alle Lieder und Beiträge zu Amalia zu Cleve
    Alle Lieder, Texte und Beiträge zu diesem Eintrag in das Liederlexikon, sofern bereits in das Volksliederarchiv eingearbeitet.