Haßler (Leo) von A - Z ..

Wenn ich einmal soll scheiden so scheide nicht von mir wenn ich den Tod soll leiden so tritt du dann herfür wenn mir am allerbängsten wird um das Herze sein so reiß mich aus den Ängsten kraft deiner Angst und Pein Erscheine mir zum Schilde zum Trost in meinem Tod und laß mich sehn dein Bilde in deiner Kreuzesnot Da will ich nach dir blicken da will ich glaubensvoll dich fest an mein Herz drücken Wer so stirbt, der stirbt wohl Text: Paul Gerhardt (1656) Musik: auf die Melodie von Mein Gemüt ist mir verwirret die von Hans Leo Haßler stammt. Auf diese Melodie wurde auch Herzlich tut mich verlangen und O Haupt voll Blut und Wunden geschrieben in Vierzig Grabgesänge (1906)

All Lust und Freud die Lieb mir geit
für Gut und Geld auf dieser Welt
falalala
wann ich allein kann bei dir sein
sag ich [...] ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1601


Befiehl du deine Wege
und was dein Herze kränkt
der allertreusten Pflege
des, der den Himmel lenkt
Der Wolken, Luft und Winden
gibt Wege, Lauf [...] ...

Geistliche Lieder | Grabgesänge | Liederzeit: | 1676


Herzlich tut mich verlangen
nach einem selgen End
weil ich hier bin umfangen
mit Trübsal und Elend
ich hab Lust abzuscheiden
von dieser argen Welt

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1599


Mein Gemüt ist mir verwirret
das macht ein Jungfrau zart
bin ganz und gar verirret
mein Herz das kränkt sich hart
hab Tag und Nacht [...] ...

Geistliche Lieder | Liebeskummer | Liederzeit: | 1601


O Haupt voll Blut und Wunden,
Voll Schmerz und voller Hohn,
O Haupt, zum Spott gebunden
Mit einer Dornenkron
O Haupt, sonst schön gezieret
Mit [...] ...

Geistliche Lieder | Liederzeit: , | 1656


Wenn ich einmal soll scheiden
so scheide nicht von mir
wenn ich den Tod soll leiden
so tritt du dann herfür
wenn mir am allerbängsten

Geistliche Lieder | Grabgesänge | | 2009