Bremer Stadtmusikanten

All Lust und Freud die Lieb mir geit
für Gut und Geld auf dieser Welt
falalala
wann ich allein kann bei dir sein
sag ich oh´n Scheu, mich dunkt ich sei
merk mich mit Fleiß, im Paradeis
falalala, falalala

Dein goldgelbs Haar, dein Äuglein klar,
dein Stirne rund, dein rother Mund
falalala,
dein Zähnlich weiß, dein Wänglein heiß
dein Hälslein zart, dein Brüstlein hart
gebn mir groß Freud zu aller Zeit.
falalala, falalala

Mit Tugend fort, o ed’ler Hort,
bist du geziert, wie sich’s gebührt,
falalala,
daß ich sag frei ohn allen Scheu,
auf dieser Erd nicht gfunden werd,
bei Arm und Reich, die dir sei gleich.
falalala, falalala

Lustgarten Neuer Teutscher Gesäng
durch Hans Leo Haßler (Nürnberg 1601, Nr. XV)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.