In die Ferne möcht ich ziehen


mp3 anhören CD buch

In die Ferne möcht ich ziehen
weit von meines Vaters Haus
wo die Bergesspitzen glühen
wo die fremden Blumen blühen
ruhte meine Seele aus

Text: Max von Schenkendorf (1814)
Musik: auf die Melodie von O du Deutschland ich muß marschieren , später wurde das Lied dann auf die Melodie von “Heute scheid ich morgen wand´r ich” gesungen. Auf diese Melodie entstand dann später  An der Saale hellem Strande.


Liederthema: Heimatlieder | Wanderlieder
Liederzeit: (1814)
|
Region: - -