Bremer Stadtmusikanten

Ich ging wohl bei der Nacht

Liebeslieder | , | | 1550 |

mp3 anhören CD buch


Die Noten zu "Ich ging wohl bei der Nacht":

Ich ging wohl bei der Nacht

Ich ging wohl bei der Nacht
Ich ging wohl bei der Nacht ha ha
ich ging wohl bei der Nacht
die Nacht die war so finster
Kätchen, mein Mädchen
Mariechen, Dorotheechen
daß man kein Sternlein sah

Ich kam vor Liebchens Tür
die Tür, die war verschlossen
der Riegel war dafür

Schöns Lieb nun laß mich ein
ich bin solang gestanden
erfroren könnt ich sein

Es waren der Schwestern wohl drei
die allerjüngste drunter
die ließ den Knaben ein

Sie führt ihn oben ins Haus
er dacht, sie sollt ihn küssen
und warf ihm zum Laden hinaus

Er fiel wohl auf ein´n Stein
er brach zwei Rippen im Leibe
dazu das linke Bein

Der Fall der tat ihm weh
Ade mein schönes Schätzchen
dich seh ich nimmermeh´

Text: “ Fliegendes Blatt “ , Mitte des 16. Jahrhunderts
Musik: Volksweise aus Brandenburg ( anonym ) um 1855 aufgeschrieben
erinnert an „Die Nachtfahrt“ von Liederjan
in Volkslieder für die arbeitende Jugend (1914)

mp3 anhören CD buch




Die Noten zu "Ich ging wohl bei der Nacht":

Ich ging wohl bei der Nacht

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.