Bremer Stadtmusikanten

Hell ins Fenster scheint die Sonne

Hell ins Fenster scheint die Sonne
scheint ins Herz mir Himmelswonne
Und was kalt ist, dumpf und weh
taut sie weg wie Maienschnee

Winter weint die hellsten Tränen
und ich fühle Frühjahrssehnen
Lust und Freude, frisch wie Tau
lacht mir zu des Himmels Blau

Noch ists Zeit für Glück und Wonne
Komm herein, o Frühjahrssonne
Lächle mir die Seligkeit
tief ins Herz, noch ist es Zeit

Text: nach Klaus Groth
Musik: Moritz Hauptmann

in Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927) –

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Frühlingslieder
Liederzeit: (1900)
Schlagwort: |