Bremer Stadtmusikanten

Hänschen klein (1899)

Hänschen klein, ging allein
In die weite Welt hinein.
Stock und Hut stehn im gut,
er ist wohlgemut.
Aber Mama weinet sehr,
Hat ja nun kein Hänschen mehr!
Da besinnt sich das Kind,
kehrt nach Haus geschwind
Lieb Mama, ich bin da
ich, dein Hänschen, hoppsassa!
Glaube mir, ich bleib hier
geh nicht mehr fort von dir!
Da freut sich die Mutter sehr
und das Hänschen noch viel mehr
denn es ist, wie ihr wißt
gar so schön bei ihr.
Text: Umdichtung des Originaltextes von Franz Wiedemann  (1821–1882) , eventuell von Otto Frömmel (1899) – Titel auch „Hänschen klein geht allein “
Musik: auf die Melodie: Alles neu macht der Mai
in Lieder- und Bewegungsspiele (1922)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Kinderlieder
Liederzeit: (1899)
Schlagwort: |

CD-Tipp: Lieder der Kinder

Dunkel war´s der Mond schien helle
Dunkel wars der Mond schien helle

Nominiert Preis der  dt.Schallplattenkritik
Höchstwertung Kinderjury DeutschlandRadio Kultur
Liederbestenliste!

21 Kinderlieder aus dem 19. Jahrhundert mit Akkordeon, Cello, Geige, Mandoline, Schlagzeug – hinreißend arrangiert – 40 S. Booklet, wunderschön aufgemacht und gestaltet wie ein kleines Bilderbuch!

Mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.