Was weinst du mein Mädel

Für Kaiser und Vaterland

Home » Kriegslieder » Soldatenlieder »

Was weinst du mein Mädel
gib mir doch nen Kuß
Ich muß in den Krieg
ja mein Schatz ach ich muß
Der Kaiser er rief
ihm gehört Herz und Hand
wir kämpfen für Kaiser
und für Vaterland

Wir werden bedrängt jetzt
von Ost und West
doch Deutschland nichts fürchtet
wir Deutschen sind fest
Der Kaiser er rief…

Und ist dann der Krieg
der blutige aus
und kehr ich dann wieder
zu dir Schatz nach Haus
Dann wirst du mein Weib
ach ich freu mich schon sehr
drum bleibe mir treu Lieb
und weine nicht mehr

Text: T. Sendorf , um 1914 ?
Musik: auf die Melodie von Es geht bei gedämpfter Trommel Klang
in Weltkriegs-Liedersammlung (1926)

Liederthema: ,
Liederzeit: vor 1918 : Zeitraum:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Im Zirkus Busch veranstaltete Schulrat Dr. Fischer am 4., 11., 18. und 25. März 1906 Massenkonzerte von 2000 Knaben und Mädchen. .. Der ersten Aufführung wohnte das Kaiserpaar mit der kaiserlichen Familie und einem großen Gefolge bei. Zu den Liedern gehört auch „Es geht bei gedämpfter Trommel Klang„ Über ... weiter lesen

CDs und Bücher mit Was weinst du mein Mädel: