Bremer Stadtmusikanten

Die Welt ist gross die Welt ist weit

Die Welt ist gross, die Welt ist weit
wie es Blüten treibt
und singt und mait
von einem End zum andern,
wie schnell die Ströme rauschen hin
wie schnell die duft´gen Wolken lustig ziehn,
die Welt, die Welt, sie ist zum Wandern.

Die Welt ist gross, die Welt ist weit
da geht manch wunderholde Maid
mit süssem Blick mittinnen
in Wald und Feld, auf Strass‘
und Steg ist’s still und heimlich alleweg,
die Welt, die Welt, sie ist zum Minnen.

Die Welt ist gross, die Welt ist weit
allüberall zu Lust und Leid
wie froh die Becher blinken;
wie tönt’s mit trautem Gläserklang
die grünen Fluren frisch entlang,
die Welt, die Welt, sie ist zum Trinken.

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in “ Allgemeines Deutsches Kommersbuch

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Frühlingslieder | Wanderlieder
Liederzeit: (1900)
Schlagwort: |


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.