Bremer Stadtmusikanten

Die heilige Rein und auch die Fein (Sankt Katharina)

mp3 anhören CD buch


Zweite Melodie:

Die heilige Rein und auch die Fein (Sankt Katharina)

Die heilige Rein und auch die Fein
die heilige Jungfrau Sanct Catharein
Sanct Katharina war ein reine Magd
das war dem Heiden bald gesagt

Der Heid schickt aus in alle Land
wo Jemand Sanct Katharina fand
Der Heid sprach Sanct Katharina an
sie sollt nach seinem Willen tun

Ich geb dir Berg und alle Land
mach dich zu einer Kaiserin zuhand
Sanct Katharina sprach Das tu ich nicht
kein heidnischen Mann den mag ich nicht

Er ließ sie legen in ein tiefen Turm
darin lag mancher giftiger Wurm
sie lag bis auf den eilften Tag
daß sie weder Speis noch Trank empfang

Wohl auf den zwölften Morgen fruh
da trat der Heid zum Turm hinzu
er stieß die Tür auf mit Gewalt
und ruft Sanct Katharina bald

Sanct Katharina wer hat dich ernährt
daß dich die Würm nicht haben verzehrt
Das hat getan ein heiliger Mann
Jesus Christus mein Bräutigam

Er ließ zurichten ein scharfes Rad
das war mit Eisen wohl verwahrt
er ließ das Rädlein umher treibn
daß es Sanct Catharina sollt zerschneidn

Er ließ ein scharfes Schwert hertragn
daß man Sanct Catharina sollt ihr Haupt abschlagn
Und wo ihr heiliges Haupt hin sprang
da saß ein Engel unde sang

Und wo ihr heiliges Blut hin rann
da stund ein helles Licht und glamm
Wegen der Jungfrau Heiligkeit
Gott sei gelobt in Ewigkeit

Text: in Geistlicher Paradeisvogel 1663 , Neuß ( Neisse ) , abgedruckt in Deutscher Liederhort (1856)
Musik: Die erste Melodie aus Lothringen , die zweite Melodie aus dem Odenwald und Franken , die dritte Melodie aus Schlesien , wo das Lied bereits 1663 gedruckt wurde.
weitere Versionen des Liedes von Sankt Katharina

3,2:  Zuhand,  mhd zehan!,  auf der Stelle, sogleich — 8,4: unde, mhd. unde und — 9,2: glamm,  glomm , von glimmen

mp3 anhören CD buch




Zweite Melodie:

Die heilige Rein und auch die Fein (Sankt Katharina)




Liederthema: Geistliche Lieder
Liederzeit: (1663)
Schlagwort: | |
Region: , , , ,

Medien: