Der Soldat kehrt aus dem Krieg zurück

Volkslieder » Kriegslieder » Soldatenlieder »

=> (Alle Versionen)

Der Soldat kehrt aus dem Krieg zurück, hurra
Drei Jahre hat er treu gedient
Jetzt bekommt er seinen Abschiedsbrief
Hurra Hurra tralala

Der Soldat kehrt in ein Wirtshaus, hurra
Frau Wirtin haben sie ein gut Glas Bier
Herr Soldat haben Sie auch`s Geld dafür
Hurra Hurra tralala

Ein bares Geld das hab ich nicht hurra
Einen alten Säbel hab ich hier
und damit bezahl ich mein Glas Bier
Hurra Hurra tralala

Ei, wo kommen all die Kinder her, hurra
und ich hatte einen Mann der mich verließ
und ich glaub Ihr seid es ganz gewiss
Hurra Hurra tralala

Text und Musik: Verfasser unbekannt
Diese – offensichtlich stark gekürzte Fassung –  in Schwäbisches Soldaten-Liederbuch

Liederthema: ,
Liederzeit: vor 1910 : Zeitraum:
Schlagwort:
Orte:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Das Lied von den drei Regimentern, die bei einer Wirtin einkehrten, wobei einer der Soldaten die Tochter bzw. junge Dienstmagd „entehrt“ und gehängt wird. Als seine Ehefrau kommt und nach ihm fragt ist er bereits am Galgen gestorben. Das Lied steht schon in „Des Knaben Wunderhorn“ zu Beginn des 19. Jahrhunderts, ist aber vermutlich bereits um 1700 gesungen worden. Es zogen drei Regimenter über den Rhein. „Es marschierten drei Regimenter übers Feld ohn Beschwerd / Drei Regimenter zu Fuß und drei zu Pferd / Bei einer Frau Wirtin da... weiter lesen