Bremer Stadtmusikanten

Das ist die Berliner Luft

Ja, ja, ja, das ist die Berliner Luft, Luft, Luft
so mit ihrem holden Duft, Duft, Duft
wo nur selten was verpufft, pufft, pufft
in dem Duft, Duft, Duft
dieser Luft, Luft, Luft
Das macht die Berliner Luft!

Berlin! Hör‘ ich den Namen bloß
da muß vergnügt ich lachen
Wie kann man da für wenig Moos
den dicken Wilhelm machen
Warum läßt man auf märk´schem Sand
gern alle Puppen tanzen?
Warum ist dort das Heimatland
der echte Berliner Pflanzen?

Ich frug ein Kind mit jelbe Schuh
Wie alt bist du denn, Kleene?
Da sagt sie schnippisch: „Du? Nanu
ick werd schon nächstens zehne!“
Doch fährt nach Britz sie mit Mama´n
da sagt die kleene Hexe
zum Schaffner von der Straßenbahn:
Ick werd erscht nächstens sechse!
Ja ja! Ja ja ! Ja ja ja ja!

Der richtige Berliner gibt
sich gastfrei und bescheiden
Drum ist er überall beliebt
und jeder mag ihn leiden
Wenn sonst man: „Mir kann keener“ sagt
so sagt in jedem Falle
wenn´s dem Berliner nicht behagt
er sanft: „Mir könn´se alle!“
Ja ja! Ja ja! Ja ja ja!

Ja, ja, ja, das ist die Berliner Luft, Luft, Luft
so mit ihrem holden Duft, Duft, Duft
wo nur selten was verpufft, pufft, pufft
in dem Duft, Duft, Duft
dieser Luft, Luft, Luft
Das macht die Berliner Luft!

Text: Heinrich Bolten-Baeckers
Musik: Paul Lincke, 1904 – Im Marschrhythmus geschriebenes Operetten-Lied,war zunächst Bestandteil des im Berliner Thalia-Theater 1904 uraufgeführten gleichnamigen Zweiakters. Dann eigenständiges Musikstück in den Berliner Konzertlokalen in und um Berlin. 1922 wurde „Berliner Luft“ in die bereits 1899 uraufgeführte Operette „Frau Luna“ aufgenommen.

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Heimatlieder | Scherzlieder
Liederzeit: (1904)
Schlagwort: |
Region: