Celle an der Alster wo der Schießstand steht

Home » Kriegslieder » Soldatenlieder »

Celle an der Alster wo der Schießstand steht

Celle an der Alster wo der Schießstand steht
wo so manche Kugel nach Hamburen geht
Der Hauptmann der tut fluchen
der Kerl muß Kugeln suchen
und muß obendrein
in den Zielverein

Celle an der Aller steht ein großes Haus
Drinnen sitzen viele, möchten gerne raus
Tust du sie dann fragen
nach des Hauses Namen
Rufen sie heraus
Vater Philipps Haus

Celle an der Aller steht ein großes Haus
Davor steht ein Posten, der sieht so traurig aus
Tust du ihn dann fragen
wird er dir wohl sagen:
Leute, seht euch vor
Hier wohnt der Herr Major

Celle an der Aller, wo das Postamt steht
Steh ich auf der Lauer auf ein Postpaket
Drinnen sind gar viele
für die Herrn Offiziere,
Aber keins für mich.
Kohldampf fürchterlich

Celle an der Aller, wo der Bahnhof steht
Wo so manch Transpörtchen nach Ost und West abgeht
Wo sie Abschied nehmen
von den Celler Mädchen,
Rufen sie vergnügt
Marmelade siegt!

DVA A 143 788. Aus P. Schlichtings handschriftl. Sammlung; in Abschrift durch C. Hartenstein, Dez. 1935.
Der große Steinitz (1962, Nr. 266)

Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anmerkungen zu "Celle an der Alster wo der Schießstand steht"

Das ganze Lied zeigt einen offiziers- und kriegsfeindlichen Charakter. Es ist umgesungen aus schon in der Zeit vor 1914 bekannten oppositionellen Soldatenliedern auf Garnisons- und Ausbildungsorte, zu deren festem Strophenbestand der Schießstand (Str. I )
und Vater Philipps Haus (Str. 2) gehören. – Str. 4 enthält die „Postamt-Strophe“, die aus dem Lied Nr. 254 stammt. – Zu Str. 5 „Marmelade siegt!“ Vgl. die Marmelade-Sprüche und Lieder Nr. 257 – 258 (Steinitz).

Vater Philipps Haus = Arrestlokal