Bin ich das schön Dännerl im Tal

Volkslieder » Frauenlieder »

Bin ich das schön Dännerl im Tal
Schleuß Federn;
Da kommen die Jägerbursch all
Wollens lernen.
Geht nur, all ihr Gesellen
Ihr könnt euch nicht anstellen
Ich bin das schön Dännerl im Tal
Und bleib das schön Dännerl allemal

Bin ich das schön Dännerl im Tal
Strick Bändlein;
Da kommen die Schreiberbuben all
Wollen tändeln.
Ich laß euch nicht tändeln
Mit meinem Vortuchbändeln.
Ich bin das schön Dännerl im Tal
Und bleib das schön Dännerl allemal

Bin ich das schön Dännerl im Tal
Eß Zucker
Da kommen die Schubladenbuben all
Wollen kucken.
Geht, laßts euch vergehen.
Ich laß euch nichts sehen.
Ich bin das schön Dännerl im Tal
Und bleib das schön Dännerl allemal

Bin ich das schön Dännerl im Tal
Strick Socken
Da kommen die Gassenbuben all
Wollen locken
Geht, reist, ich mag nicht spielen
Ihr seid mir viel zu viele
Ich bin das schön Dännerl im Tal
Und bleib das schön Dännerl allemal

Bin ich das schön Dännerl im Tal
Tu gießen
Da kommen die Schützenbursch all
Wollen schießen
Geht, laßt das nur bleiben
Mein Blumen sind keine Scheiben
Ich bin das schön Dännerl im Tal
Und bleib das schön Dännerl allemal

Bin ich das schön Dännerl im Tal
Tu lieben
Da kommen Studentenbursch all
Mit den Hiebern.
Ja ja, ihr meine Herren
Ich will euch nicht aussperren
Ich bin das schön Dännerl im Tal
Und bleib das schön Dännerl allemal.

Text: Wunderhorn III, 1806 S. 55:
Nach einem fliegenden Blatt des 18. Jahrhunderts
Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 676, ohne Melodie)

Liederthema:
Liederzeit: (1800)

Abweichungen im Text

Danach fertigte Fr. Kind sein Gedicht: Das Mädel im Tal. Anfang:

Bin ich nicht ein frisch Mädel im Tal
Zum küssen?
Da kommen die Junker allzumal
Und grüßen …

(s. Erlach 5, 204)
Letzteres Lied ist von Reißiger komponiert.

.