Bärenspiel

Fangspiele | 1897

CD buch


Topfspiel

Eine Vereinfachung des Bärentreibens ist das Bärenspiel oder Topfspiel , chytrinda bei den Griechen , franz. touche-lóurs. Einer kauert als angebundener Bär in der Mitte des Spielplatzes oder sitzt daselbst auf einem Schemel. Die  anderen laufen im Kreis um den brummenden Bär herum , necken, zupfen, schlagen ihn wohl gar mit der flachen Hand oder mit dem Knötel auf den Rücken, bis es ihm, nachdem er eine Zeit sich dieses Treiben geduldig gefallen ließ ohne aufzustehen gelingt, eine ihm nahekommenden am Kleid oder an der Hand zu ergreifen, der ihn nun ablöst.

Bei den griechischen Knaben kauerte zuerst der nieder, der hierzu Lust hatte. Dasselbe Spiel heißt in der Schweiz Der Teufel an der Kette .  bei GutsMuths , 273; — nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)

CD buch




Region:

Medien:

Empfehlung: Lieder der KInder

Kínderlieder

Höchstwertung der Kinderjury auf Deutschland Radio Kultur – 21 Kinderlieder aus dem 19. Jahrhundert mit Akkordeon, Cello, Geige, Mandoline, Schlagzeug – hinreissend arrangiert – 40 S. Booklet, wunderschön aufgemacht und gestaltet wie ein kleines Bilderbuch! Mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern. Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik.