Zwei Kinder haben sich verständigt. Das eine reicht dem andern ein Kartenspiel hin, damit ein beliebiges Blatt herausgezogen und gemerkt werde. Das Blatt wird wieder eingefügt. Der erste Spieler dreht sich um und sagt:
„Welches Blatt hast du gezogen?“

Antwort: „Den König! “ „Und wo ist der König jetzt?“ Antwort: „Natürlich in dem Päckchen!“ „Nein, er ist in meiner Tasche“, sagt der erste Spieler. Verwundert wird jetzt das Kartenspiel untersucht, aber die genannte Karte ist nicht darin, die holt der Spieler wirklich aus seiner Tasche.

Der Helfer, der die Karte wählt, hat natürlich nicht den König herausgezogen gehabt, sondern irgendeine andere Karte, aber den König genannt, der in der Tasche des ersten Spielers saß.

in Frankfurter Kinderleben (1929, Nr. 3774)


Dieses Kinderspiel in:
Kinderreime im Überblick (1700): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (1000): Alle Kinderspiele

CDs und Bücher mit Das Kartenblatt in der Tasche:

.