- Das faule Ei

Das faule Ei. Die Spieler zeichnen auf den Boden einen Kreis, dessen Größe sich nach der Zahl der Mitspieler
richtet. In der Mitte des Kreises ist ein Mal, das faule Ei. Um den Kreis sind Häuschen für die Spieler, immer eines weniger als Spieler da sind. In jedem Häuschen ist ein Sandhäufchen oder ein Grübchen. — Die Spieler stehen in den Häuschen, das Gesicht dem Kreise zugewandt.

Ein Kind geht um die Mitspieler und um den Kreis und hat in der Hand einen Stein, den es hinter einem Mitspieler versteckt, dabei auch oft täuscht. Der Mitspieler sieht sofort nach, ob der Stein bei ihm versteckt ist, wenn der Umgehende vorbei ist.

Findet er den Stein, so läuft er dem Umgehenden nach und sucht ihn anzuschlagen. Gelingt das, so muss der Umgehende ins faule Ei. Wird aber der Stein nicht sogleich gefunden, so ruft der Umgehende: ,“Eins, zwei, drei, ins faule Ei !“ Der …

Frankfurter Kinderleben (1929, Nr. 3433)


Dieses Kinderspiel in:
Kinderreime im Überblick (1700): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (1000): Alle Kinderspiele

CDs und Bücher mit Das faule Ei:

Mehr über:

.